Fußball sorgt für Profil

Die Sieger-Mannschaften des RSK-Mixed-Cup nach dem Turnier. (Foto: RKS)

Premiere des RKS-Mixed-Cup

Langenhagen. Mit einem neuen Turnier zeigte die Robert-Koch-Realschule (RKS), dass der Fußball auch für viel Gemeinschaftsgefühl sorgen kann. Fünf Schulen haben bei der Premiere des RKS-Mixed-Cup mitgemacht: die IGS, das Gymnasium, die Brinker Schule, die RKS sowie als einzige Schule außerhalb Langenhagens die Leine-Schule in Neustadt. Die Spiel- und Organisationsidee war, dass sowohl Mädchen- als auch Jungen-Mannschaften für ihre Schule antreten, allerdings nicht in gemischten Mannschaften, sondern getrennt. Sieger wurde die Schule, deren Gesamtergebnisse sowohl der Jungen als auch der Mädchen die besten waren, es kam auf beide an. Organisator und Ideengeber war Christian Baade, Fachkonferenzleiter Sport an der RKS, hatte einen straffen Ablaufplan vorgegeben, die Mannschaften spielten je elf Minuten „jeder gegen jeden“.
Gesamtsieger wurde die RKS, da im Saldo das gute Abschneiden der Jungen-Mannschaft (3. Platz ) und der 1. Platz der Mädchen (ohne Gegentor!) den Gesamtsieg ausmachte.