Gärtner setzen bleibendes Zeichen

Birgit Ehlers-Ascherfeld (von links)im Gespräch mit Henning Sannemann, Präsident des Wirtschaftsverbandes, und der stellvertretenden Bürgermeisterin in Langenhagen Ulrike Jagau nach der Baumpflanzung am Walter-Raap-Weg. .

Blutbuche am Walter-Raap-Weg gepflanzt

Langenhagen (gg). Mit zahlreichen Fachthemen beschäftigen sich die Delegierten des Wirtschaftsverbands Gartenbau beim Kreisverbands-Treffen einmal im Jahr. Die Langenhagener Gärtnerin Birgit Ehlers-Ascherfeld ist Vorsitzende und so lag es nahe, dass sie für den Tagungsort nun das hiesige Achat-Hotel gewählt hatte. „Entwicklungen bei der Produktion, im Handel und in der Dienstleistung wurden erörtert“, erklärt sie im Pressegespräch zu den Tagungsthemen. Der Tradition dieser Zusammenkünfte folgend, wurde als bleibendes Zeichen ein Baum gepflanzt: eine Blutbuche am Walter-Raap-Weg (nördliche Seite, von der Walsroder Straße aus sichtbar). „Wir freuen uns, einen Beitrag für das Grün in der Stadt leisten zu können“, sagt Birgit Ehlers-Ascherfeld zur Tradition der Baum-Spende, die nun im 71. Jahr Langenhagen zu Gute kommt.