Galakonzert zum großen Jubiläum

Bestens gelaunt präsentierten sich die Musiker auch in den Pausen.

Blasorchester Langenhagen feiert am 22. April sein 60-jähriges Bestehen

Langenhagen (kr). Die Jahreskonzerte des Blasorchesters der Stadt Langenhagen sind legendär, denn sie bringen den Klangkörper musikalisch und technisch unüberhörbar immer wieder einige Schritte weiter voran. In diesem Jahr will der musikalische Leiter Harald Sandmann noch einen zusätzlichen Schub an Qualität erreichen. Dass dabei alle Musiker und Musikerinnen Feuer und Flamme sind, zeigte sich jetzt beim traditionellen Probenwochenende in Wernigerode. Die gemeinsame Motivation: Am Sonntag, 22. April, will das Blasorchester mit einem Galakonzert sein 60-jähriges Jubiläum feiern. Das Motto „Von Kontinent zu Kontinent“ bezieht sich auf die vielen Auslandsreisen in den letzten sechs Jahrzehnten. So führten die Konzerttourneen unter anderem nach Brasilien, China, Japan, Lesotho, Südafrika, Australien, in die Sowjetunion und die USA. Das geplante Programm für das Jubiläumskonzert wurde in Wernigerode intensiviert und in vielen Nuancen verfeinert. „Natürlich wollen wir inhaltlich noch nicht zu viel verraten“, betonte Geschäftsführer Gero Kretschmer gegenüber dem Langenhagener ECHO, „denn wir möchten unseren Gästen eine ganz besondere Geburtstagsüberraschung präsentieren.“ Aber so viel verriet Dirigent Harald Sandmann jetzt schon: „Unsere musikalische Reise durch die Kontinente mit ihren mannigfaltigen Interpretationen unterschiedlichster Kulturen wird die Zuhörer sicherlich begeistern.“
„Das Probenwochenende“ so fasste Gero Kretschmer die Aktivitäten zusammen, „bedeutete nicht nur Register, Satz und Orchesterproben, sondern auch den Austausch von Ideen und das Gestalten der gemeinsamen Freizeit zur weiteren Stärkung der Gemeinschaft.“ Harald Sandmann erwies sich einmal mehr als akribisch arbeitender Pädagoge und überzeugender Motivator. Interessant in diesem Zusammenhang auch die Stimmen von zwei auswärtigen Musikanten. So war der Ausflug nach Wernigerode für Trompeter Hans Wiesinger die erste kleine Reise mit dem Orchester. Der gebürtige Franke spielt seit einem Dreivierteljahr mit und zeigte sich „ganz begeistert vom hohen Niveau des Orchesters und der harmonischen, fast familiären Gemeinschaft der Orchestermitglieder“. Auch für das langjährige Orchestermitglied Kathrin Völz, die jeden Dienstag immer aus Hamburg zu den Proben anreist, ist das alljährliche Probenwochenende „immer wieder ein besonderes Erlebnis, das die Vorfreude auf das Konzert noch deutlich vergrößert“. Der einheitliche Tenor aus den Reihen der Musiker: „Das Wochenende war einfach toll, es hätte auch deutlich länger dauern dürfen.“ Auch Bürgermeister Mirko Heuer, Schirmherr der Veranstaltung, freut sich schon „auf die Musik und die immer wieder spannende visuelle Präsentation des Konzertes“.
Die große musikalische Reise zum 60-jährigen Jubiläum des Blasorchesters beginnt am Sonntag, 22. April, um 17 Uhr im Theatersaal Langenhagen an der Rathenaustraße. Karten sind im Vorverkauf erhältlich in der Geschäftsstelle des Langenhagener Echo im Bestands-CCL.