Galerie „Kunst-Traum“ besteht zehn Jahre

Ein Blick auf das Angebot der Galerie. Giselheid Cornelsen (links) und Ute Lücker gehören zum Stamm der Künstlerinnen des „Kunst-Traums“. (Foto: K. Raap)

Am 28. und 29. Mai großer Flohmarkt in Schaumanns Hof 4

Langenhagen (kr). Das ist ein bemerkenswertes Jubiläum: Der „Kuns(t)raum“, eine Galerie für angewandte Kunst, besteht in diesem Jahr 10 Jahre. Die Einrichtung befindet in einer Scheune in der Straße Schaumanns Hof, dem ältesten urkundlich erwähnten Hof in Langenhagen. Gezeigt werden Raku-Objekte und Skulpturen, Bilder, Schmuck und Glasarbeiten. Wechselnde Gastkünstler zeigen ihre Werke bei Sonderausstellungen. Liederabende und Lesungen runden das Angebot ab. Eine dieser Sonderausstellung ist der beliebte Kunst-Flohmarkt, der am kommenden Wochenende zum 7. Mal stattfindet. Und zwar am Sonnabend, 28. Mai, von 14 bis 17 Uhr, und am Sonntag, 29. Mai, von 11 bis 14 Uhr. Gezeigt werden Originale von Malern, Töpfern und Designern zu kleinen Preisen.
Sie heißen Maurice, Alfons Krüger oder Herta: Hinter diesen Namen verbergen sich originelle Korkenköpfe für Flaschen aus der Werkstatt von Renate Ellereit-Laube; ein ideales Geschenk mit Schmunzel-Garantie und als individuelle Handarbeit geeignet als Sammelobjekt. Ein Hingucker sind auch die bearbeiteten, teilweise verfremdeten Fotografien des Langenhagener Künstlers Fritjof Vogt. Die Malerinnen Jutta Hönkhaus und Josephine Fehlauer zeigen interessante Arbeiten in verschiedenen Techniken. Sie sind Mitglieder der Künstler-Gemeinschaft Gedok Niedersachsen-Hannover und haben ihre Arbeiten bereits in vielen überregionalen Ausstellungen erfolgreich vorgestellt. Die Künstler der Galerie sind Ute Lücker, Giselheid Cornelsen, Hanne Niescken-Vogt, Irene Schwartz, Heiner Höhn, Maja Lübbe-Koerth, Sylvia Tischer und Birgit Widderich. Sie präsentieren beeindruckende Bilder, reizvolles Gartenambiente mit Holz-Raku-Skulpturen, Keramik-Unikaten, Glaskunst, Schmuck und Textildesign. Die Besucher haben nicht nur die Gelegenheit zum Stöbern und Verweilen, sondern sind auch eingeladen zu einem köstlichen Umtrunk und ein paar Leckereien.
Die Galerie hatte sich am vergangenen Sonntag an der kulinarischen Fahrradtour beteiligt und in der Straße Schaumanns Hof 4 eine der elf interessanten Stationen präsentiert. Ein besonders gute Idee: In einer großen Tombola wurden unter dem Motto „Jedes Los gewinnt“ eine beträchtliche Anzahl von Kunstobjekten unter die Besucher gebracht. Der Erlös kommt dem Langenhagener Hospiz-Verein zugute.