Galopper auch aus Budapest dabei

Der nächste Renntag auf der Bult ist am 16. Juni. (Foto: Galoppfoto)

16. Juni: VGH-Renntag mit Jockey-Legenden

Langenhagen. Ein Renntag macht so richtig Spaß, wenn die Rennen spannend sind und das Rahmenprogramm gut beim Publikum ankommt. Beim VGH-Renntag am Sonntag, 16. Juni, ab 13 Uhr auf der neuen Bult, Theodor-Heuss-Straße, wird beides der Fall sein: Ein prallvolles Feld zeichnet sich für das Hauptereignis, den „Großen Preis der VGH Versicherungen“, ab. Alle Top-Trainer des deutschen Rennsports haben Pferde angemeldet, und ein Galopper aus Budapest könnte dem Internationalen Listenrennen über 1.900 Meter einen Touch Exotik verleihen. Die Gesamtdotierung des Stutenrennens beträgt 20.000 Euro.
Ein Rennen mit Seltenheitswert wird der „Ex-Champions Cup - sponsored by VGH“, in dem sich Jockey-Legenden auf die Rücken von leichtfüßigen Maultieren schwingen. Sechs ehemalige Champions machen diesen Spaß mit, darunter der Kult-Jockey und Derbysiegreiter von 1982 Erwin Schindler.
Für das beliebte Kinderland lässt sich der Hannoversche Rennverein immer wieder neue zugkräftige Highlights einfallen. Am VGH-Renntag werden zusätzlich zu Hüpfburg, Riesenrutsche, Schminkinsel und Rennpferdsimulator „Mister Ed“ Ritter in stilechten Rüstungen die Rennbahn unsicher machen.
Beim VGH Pony-Cup mit Kinder-Tombola gibt es tolle Preise zu gewinnen, ebenso wie bei der Wettnietenverlosung der VGH, bei der die Gewinner Eintrittskarten für Heimspiele von Hannover 96, das Internationale Reitturnier „German Classics Hannover“, das Varieté-Theater GOP, sowie Einkaufsgutscheine für die Ernst-August-Galerie Hannover und wertvolle Wettgutscheine bekommen.
Insgesamt gehen an diesem Nachmittag neun Galopprennen über die Bühne.