Gastgeber in Langenhagen gesucht

Die Gruppe aus Odi in Südafrika ist vom 30. Juni bis zum 16. Juli zu Gast.

Kirchenkreis erwartet Besuch aus Südafrika

Langenhagen. Der evangelisch-lutherische Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen erwartet besonderen Besuch: In der Zeit vom 30. Juni bis zum 16. Juli sind 15 Personen aus dem südafrikanischen Kirchenkreis Odi hier zu Gast. Seit vielen Jahren gibt es eine Partnerschaft zwischen den beiden Kirchenkreisen, die vor allem durch gegenseitige Besuche mit Leben erfüllt wird. Im vergangenen November reiste eine Gruppe aus Burgwedel-Langenhagen nach Südafrika, nun freuen sich die Organisatoren aus verschiedenen Kirchengemeinden auf den Gegenbesuch.
Für die Gäste aus Odi, unter ihnen sechs Jugendliche und junge Erwachsene, ist ein vielseitiges Programm vorbereitet worden: ein Besuch in den Herrenhäuser Gärten in Hannover, verschiedene Konzerte, eine Führung durch die Marktkirche in Hannover, eine Kutschfahrt mit Lagerfeuer, ein Ausflug nach Hermannsburg, Besuche bei verschiedenen Einrichtungen, Gottesdienste und gemeinsame Feste. Ein besonderer Ausflug steht am Dienstag, 7. Juli, auf dem Programm: Die Gruppe fährt gemeinsam mit ihren Gastgeberinnen und Gastgebern nach Norderney, um hier Nordseeluft zu schnuppern. „Interessierte aus unserem Kirchenkreis sind herzlich eingeladen, diesen Ausflug mitzumachen“, sagt Organisatorin Dörte Behn-Hartwig. „Das ist eine gute Gelegenheit, unsere Gäste aus Südafrika kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.“
Die Gruppe von Christinnen und Christen aus Südafrika ist während ihres Besuches im Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen bei Gastfamilien untergebracht. Während für die Regionen Isernhagen, Burgwedel und Wedemark die Übernachtungen bereits geklärt sind, werden für Langenhagen noch Gastgeberinnen und Gastgeber gesucht: „Wir suchen für die Zeit von Sonntag, 12. Juli, bis Donnerstag, 16. Juli, noch Menschen, die unser Gäste aus Odi zu sich einladen wollen“, sagt Dörte Behn-Hartwig. Aus eigener Erfahrung weiß sie, wie interessant und lebendig die Begegnungen mit den Menschen aus Südafrika sind. „Gastgeber zu sein ist sicher auch mit etwas Aufwand verbunden,
wir sind aber sicher, dass sich diese Teilhabe an unserer Partnerschaft für alle Beteiligten lohnt“, sagt auch Pastor Holger Birth, Vorsitzender des Ausschusses für die Partnerschaftsarbeit im Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen.
Wer einem oder mehreren Gästen aus Südafrika für vier Nächte ein Quartier in Langenhagen anbieten oder an dem Tagesausflug nach Norderney teilnehmen möchte, sollte sich an Dörte Behn-Hartwig (hartwigpdmfn@aol.com) oder Holger Birth (Holger.Birth@gmx.de) wenden.