Gauner am Telefon

Polizei warnt vor Gewinnversprechen

Langenhagen. Ein 81-Jähriger ist Opfer eines Gauners geworden, der telefonisch Gewinnversprechen gemacht hat. Die Polizei warnt vor dieser Masche.
Der Senior hatte einen Anruf von einem Unbekannten erhalten, der sich als "Kevin Torref" vorstellte. Der Mann teilte mit, dass der 81-Jährige 90.800 Euro gewonnen habe. Um den Gewinn zu erlangen, müsse er allerdings Gutscheine eines Onlinehandel im Wert von 500 Euro kaufen und die Codes telefonisch mitteilen - angeblich für einen
Notar sowie für ein Sicherheitsunternehmen, das den Geldtransport durchführt. Gegen 15.30 Uhr meldete sich der Anrufer erneut und der Senior übermittelte ihm die Zahlenkombinationen der zwischenzeitlich erworbenen Gutscheine. Die beiden vereinbarten einen Termin für die angebliche Geldübergabe am nächsten Tag bei
einer Bankfiliale. Der Senior fragte dort angekommen bei einer Bankangestellten nach. Sie machte ihn auf die Betrugsmasche aufmerksam, woraufhin er bei der Polizei Strafanzeige erstattete. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor
Gewinnversprechen am Telefon - insbesondere, wenn der Anrufer fordert, in Vorkasse (beispielsweise die Übermittlung von Gutscheincodes oder auch Überweisungen) treten zu müssen, um den Gewinn zu erhalten. Darüber hinaus sollten keine persönlichen Informationen wie zum Beispiel Adressen, Kontodaten,
Kreditkartennummern mitgeteilt werden.