Gebäude unter Atemschutz durchsucht

Im Hotel gingen die Feuerwehrleute, hier im Gespräch mit Besitzer Cord Kelle, akribisch vor.

Übung der Ortsfeuerwehr Krähenwinkel im Jägerhof

Krähenwinkel. Die Ortsfeuerwehr Krähenwinkel hat jetzt im Rahmen des Ausbildungsdienstes geübt. Die Leitstelle alarmierte mit dem Alarmstichwort "Ausgelöster Rauchwarnmelder, mehrere Person vermutlich im Gebäude" zum Objekt Jägerhof.
Nach der ersten Erkundung stellte Zugführerin Katharina Warda schnell fest, dass im hinterm Bereich eine starke Verrauchung war und sich noch Personen in den Hotelzimmern befinden sollten. Die Alarmstufe wurde auf Brand zwei erhöht, worauf die Ortsfeuerwehren Kaltenweide, Langenhagen und Godshorn mit der Rettungstrupp Komponente - eine speziell geschulter Trupp, der sich mit dem Atemschutz Notfall befasst - sowie die Schnelleinsatzgruppe Langenhagen für die Patientenbetreuung nachalarmiert wurden.
Mehrere Atemschutz-Trupps durchsuchten das hintere Gebäude des Hotels nach den vermissten Personen, des Weiteren gingen Kräfte über die Drehleiter aus Langenhagen eine Menschenrettung an. Im Verlauf der Übung ist ein Atemschutzgeräteträger verunglückt, sodass der Rettungstrupp sofort handeln musste um den verunglückten Trupp zu bergen.