Geburtstagsfeier in Gummistiefeln

Ehrungen und Auszeichnungen gab es bei den Sonnenfreunden. (Foto: D. Lange)

Gartenfreunde Sonneneck feierten 30-jähriges Bestehen

Krähenwinkel (dl). Zwar ist Wasser in Form von Regen ein elementarer Bestandteil allen Wachsens und Gedeihens auf dieser Welt, aber vielleicht nicht unbedingt, wenn es was zu Feiern gibt. Da bevorzugen auch Kleingärtner eher jene Elemente, die in der Natur ebenso wichtig sind, nämlich Licht und Sonne. Da man es sich aber nun mal nicht aussuchen kann, muss man eben Gummistiefel anziehen und im Zelt feiern. Und das taten die Gartenfreunde des Gartenvereins Krähenwinkel Sonneneck denn auch. Den Anlass dazu bot der 30. Geburtstag des Gartenvereins. Auf Initiative des damaligen Ortsrates Krähenwinkel und mit Zustimmung der Grundstückseigentümer entstand ab 1987 die Kleingartenanlage am Schwarzen Weg im Gleisdreieck. Auch wenn es nach der Gründungsversammlung noch zwei Jahre dauern sollte, bis der Bebauungsplan für die Anlage vorlag und die Generalpachtverträge mit den Grundstückseigentümern abschließend unterzeichnet werden konnten. Auf etwa 33 000 Quadratmetern befinden sich heute 67 Gärten, die alle verpachtet sind. Der erste Vorsitzende des Gartenvereins Matthias Mekel sagte dazu: „Zwar haben in den letzten zwei Jahren einige langjährige Mitglieder ihre Gärten aus Altersgründen aufgeben müssen. Andererseits haben wir aber schon über Jahre hinweg keinen Leerstand zu verzeichnen, was bedeutet, dass Kleingärten im Trend liegen und dass das Interesse besonders bei jungen Familien mit kleinen Kindern stetig wächst.“ Ausgewiesen als öffentliche Grünanlage, präsentiert sich die Kolonie mit ihren Gärten heute als ein schmuckes Stück Natur und als Rückzugsraum für Erholungsuchende. Die stellvertretende Bürgermeisterin Ulrike Jagau sieht die Kleingärten deshalb auch als wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität und das nicht nur für Familien mit Kindern und stressgeplagte Berufstätige. Auszeichnungen gab es für langjährige Mitglieder:  Anstecknadel in Silber für 14 Jahre Mitgliedschaft; Wilfried Fromm, Schatzmeister des Gartenvereins. Anstecknadel in Gold für Ursula „Uschi“ Liefold, 30 Jahre, Max Riedel und Berthold Moll, jeweils 27 Jahre.