Gefahrene Kilometer registriert

Bilanz nach Aktion Stadtradeln

Langenhagen. Bei der bundesweiten Aktion Stadtradeln schnitt die Stadt Langenhagen gut ab: Im Ranking aller 21 Hannoverschen Regionskommunen verbesserten sich die Ergebnisse deutlich Im Vergleich zum Vorjahr. Es ging um gemeldete und registrierte Kilometerleistungen, die mit dem Fahrrad in einem bestimmten Zeitraum gefahren wurde. Langenhagen belegt Platz 13 in der Region Hannover und damit vier Plätze weiter vorne als 2017. Ausgewiesen wurde dabei auch die Teilnahme von Politikern in Langenhagen, die sich Platz sieben erradelten und sich damit um zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr verbesserten.
Insgesamt nahmen 136 Radler an der Registrierung teil. Zusammen legten sie in dem dreiwöchigen Aktionszeitraum 38.728 Kilometer zurück; im Jahr 2017 waren es 28.110 Kilometer.
Unter allen 13 registrierten Teams sicherte sich „Blau-Gelb“ dieses Jahr den ersten Platz im relativen Vergleich. Es legte pro aktives Mitglied mit 567,6 die meisten Kilometer zurück. Auf Platz zwei folgen das „A team“ mit 421,2 Kilometern und auf Platz drei „Meister-time“ mit 405 Kilometern.
Im absoluten Vergleich behauptete sich auf Platz eins wie in den Vorjahren das „offene Team“. Seine 47 Mitglieder radelten insgesamt eine Strecke von 12.304 Kilometern. Mit 7,379 Kilometern landete das Team „Blau-Gelb“ auf Platz zwei; gefolgt vom „Naju Langenhagen“ mit einer Strecke von 3.705 Kilometern