Gehäufte Alarmierung

Ortsfeuerwehren im Dauereinsatz

Langenhagen. Schlag auf Schlag wurden die Ortsfeuerwehren am vergangenen Wochenende alarmiert. Am vergangenen Freitag rückten die ehrenamtlichen Einsatzräfte sogar sieben Mal aus, nach wenigen Minuten klärte sich jeweils die Lage. Hier die Übersicht: 8.56 Uhr - Türöffnung am Sollingweg, 9.31 Uhr - Rauchentwicklung am Luheweg, 12.05 Uhr - angebohrte Gasleitung am Fuhrenkamp, 14.46 - auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall in Alt-Engelbostel auf der Garmsstraße, 14.47 Uhr - auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall auf der A352 in Kaltenweide, 17.18 Uhr - Kind in Garage eingeschlossen an der Ackerstraße, 18.59 Uhr - brennende Schuhe im Stadtpark-Pavillon.
Ein Rauchwarnmelder beschäftigte die Ortsfeuerwehr am Sonnabend um 6.17 Uhr am Hohen Felde, und am selben Tag musste auf der Godshorner Straße um 16.54 Uhr ein Autobrand gelöscht werden. Am Sonntag löste um 5.16 Uhr die Meldeanlage an der IGS aus - ein Container brannte.