Gehweg wird noch nicht erneuert

Bürgermeister stoppt Pläne, nur Zäune müssen weg

Engelbostel (gg). Eigentlich hatte die Stadtverwaltung dem Gehweg an der Resser Straße eine mangelhafte Verkehrssicherheit attestiert und einen Ausbau angekündigt. Nun die Kehrtwende. Da der Ortsrat dem Gehweg einen guten Zustand attestiert hat, stoppt Bürgermeister Mirko Heuer nun die geplante Baumaßnahme. Stattdessen soll es Warnschilder geben, die auf Gehwegschäden hinweisen.
Knifflig war bisher die Klärung der Eigentumsrechte mit den Anliegern. Per Luftbildauswertung hatte die Stadtverwaltung festgestellt, dass Zäune, Bäume, Sträucher und ein Carport auf städtischem Grund stehen und hatte die Räumung angemahnt, mit Fristsetzung. Ausdrücklich hebt der Bürgermeister in einem Schreiben an die Anlieger die bisherige Fristsetzung nun auf. Bis zum nächsten Jahr, also bis zum 28. Februar 2018, haben die Anlieger nun Zeit, den städtischen Grund frei zu räumen.