Gelungener Glockenguss

Langenhagen (ne). Vor 50 Jahren herrschte in der evangelisch-lutherischen Emmaus-Kirchengemeinde große Freude. In der 400 Jahre alten hessischen Glockengießerei Rincker in Sinn, Dillkreis, wurde das aus vier Glocken bestehende, drei Tonnen schwere Geläut der Emmaus-Kirche gegossen. Der feierliche Glockenguss nach uraltem Handwerksbrauch wurde im Beisein der Pastoren und des Kirchenvorstandes, Mitgliedern von Rat und Verwaltung der Stadt Langenhagen sowie Soldaten der Bundeswehr vorgenommen, da das Gotteshaus in Wiesenau auch als evangelische Garnisonkirche erbaut worden war, was sie übrigens noch heute ist. Das ECHO widmete dem Ereignis die Titelseite und berichtete dabei, dass die vier Glocken erstmalig in Langenhagen zum Weihnachtsfest 1960 erklingen würden.