Gemeinde- oder Landesstraße

Langenhagen. Landwirte aus Garbsen wenden sich gegen einen von der Region Hannover erlassenen Planfeststellungsbeschluss für den Neubau einer kommunalen Entlastungsstraße zwischen Garbsen und Langenhagen. Sie sollen Grundstücksflächen für den Straßenbau hergeben und wenden insbesondere ein, dass die Städte Garbsen und Langenhagen für die Planung und den Bau dieses Straßenstücks nicht zuständig seien; es handele sich nämlich nicht um eine Gemeindestraße, sondern um eine verkappte Landesstraße, die nur das Land bauen dürfe. Verhandelt wird am Dienstag, 6. November, im Sitzungssaal 3 vor der siebten Kammer des Verwaltungsgerichts Hannover. Von Langenhagens Bürgermeister Friedhelm Fischer und Stadtbaurat Carsten Hettwer gab es im Vorfeld keinen Kommentar