Gemeindebrief verfilmt

Gefilmt wurde Pastor Rainer Müller-Jödicke in der Martinskirche beim Einsprechen der Andacht für den Gemeindebrief.

Kamera in der Martinskirche

Engelbostel-Schulenburg. „Lass uns das mal ausprobierten“, sagt der Fernsehmann Kai-Fabien Rolf zu Pastor Rainer Müller-Jödicke. Rolf steht sonst hauptberuflich hinter der Kamera und gestaltet ehrenamtlich das Layout der Martinskirchengemeinde. Er filmte auch schon verschiedene Videobotschaften des Landesbischofs. Nun baute er seine Technik in der Engelbosteler Kirche auf: eine Kamera und vor allem viel Licht!„Ich habe Kai Rolf dann meine Andacht für den neuen Gemeindebrief gegeben und er hat sie über den Teleprompter laufen lassen“, erzählt Rainer Müller-Jödicke, der darin über die Vorfreude auf Weihnachten spricht – und auch nochmal die Goldmünze erwähnt, die im September im Engelbosteler Klingelbeutel lag. „Wer den neuen Gemeindebrief aufschlägt, kann dann meine Andacht lesen oder sie sich eben von mir vortragen lassen“, erläutert der Theologe. Es werde dort eine Internetadresse einschließlich QR-Code geben, wie der vierminütige Film im Internet zu finden sei.
Kai-Fabien Rolf wird genau zählen lassen, wie oft der etwa vierminütigen Film auf der Internetseite www.martinskirchengemeinde.de aufgerufen wurde. „Wenn wir gute Rückmeldungen bekommen, dann sollten wir das öfter machen“, sagt der Pastor und ist gespannt auf die Auswertung.