Gemeinschaftsgefühl und Profil

Vorbildliche Gastgeber des Nikolausturniers an der Friedrich-Ebert-Schule sind Schüler, Lehrer und Eltern.Foto: G. Gosewisch

Nikolausturnier – Klassiker unter den Schüler-Wettkämpfen

Langenhagen (gg). Es ist der Klassiker unter den Schüler-Wettkämpfen. Wenn Mannschaften in Vertretung ihrer Schulen antreten, geht es um die Ehre und der Spaß ist ein besonderer. Seit 20 Jahren organisiert Rosemarie Mauche, Sportlehrerin an der Friedrich Ebert Grundschule, das Nikolausturnier, zu dem die vierten Klassen der weiteren Grundschulen in Langenhagen Wettkampf eingeladen werden. Einen gesamten Vormittag lang wurde Fußball und Ball-über-die-Schnur gespielt. In diesem Jahr dabei waren drei Mannschaften des Gastgebers Friedrich- Ebert-Schule und jeweils eine Jungen-Mannschaft und eine Mädchen-Mannschaft der Hermann Löns-Schule, der Grundschule Kaltenweide, der Brinker Schule und der Adolf Reichwein-Schule. Die Vielzahl der Kinder im Turnier auf den richtigen Weg zu bringen, lange Wartezeiten zu vermeiden und die Übersicht zu behalten, ist für Rosemarie Mauche Routine. Sehr dankbar sei sie für die Unterstützung vor Ort durch die Referendarin Kathrin Blaha und auch die helfenden Eltern seien spitze, so ihr Hinweis am frisch duftenden Buffet. Die Elternvertreter der vierten Klassen der Friedrich Ebert-Schule und Freiwillige haben 150 Brötchen für den Verzehr frisch belegt und dekoriert. Eine Kiste Äpfel, eine Kiste Bananen, drei Kisten Wasser und zwei Paletten Saft konnten durch die Gewinnung von Sponsoren verteilt werden.
„Hauptsache den Ball fangen, das ist hier wichtig“, so die letzte Anweisung von Rosemarie Mauche am Spielfeldrand Ball-über-die-Schnur, nach einer kurzen Einweisung zu den Spielregeln. Am Ende haben die Mädchen der Friedrich-Ebert- Schule zum dritten Mal in Folge den ersten Platz belegt und den Pokal geholt. Platz 2 ging an die Mädchen der Brinker Schule vor der Mannschaft der Adolf Reichwein-Schule auf Platz 3. Der vierte Platz ging an die Grundschule Kaltenweide vor der Hermann Löns Schule auf Platz 5. (Die Fußballjungs gingen im Turnier zunächst in die Gruppenphase, bevor Viertel- und Halbfinals die endgültige Rangierung brachten. Siegreich den Pokal holte die Mannschaft der Grundschule Kaltenweide vor der Brinker Schule auf Platz 2 und der Hermann Löns Schule auf Platz 4. Die Mannschaft der Adolf Reichwein Schule und die der Gastgeber belegten Platz 5 und 6. Für die Organisatoren ist am Ende natürlich wichtig, dass das Turnier verletzungsfrei beendet werden konnte – keine Selbstverständlichkeit, denn insbesondere die Jungs legten sich beim Fußball mächtig ins Zeug.