Geschäftsideen werden belohnt

Mitmachen beim Ideenwettbewerb "StartUp-Impuls"

Region. Gute Geschäftsideen lohnen sich (fast) immer. Doch von der ersten Idee über das ausformulierte Geschäftskonzept bis zur Gründung eines Unternehmens ist es ein langer Weg. Bewährte Unterstützung erhalten Gründer aus der Region Hannover deshalb durch den Ideenwettbewerb „StartUp-Impuls“ von hannover-impuls und Sparkasse Hannover, der just in seinen zehnten Durchlauf gestartet ist. Bis zum 2. Januar des kommenden Jahres können sich alle um 80.000 Euro Preisgelder bewerben, die mit einer Gründungsidee den Markt erobern wollen. Die Teilnahme ist kostenlos und für Gründer aus allen Branchen möglich. Einzige Bedingung: Die Idee wird in der Region Hannover realisiert.
„StartUp-Impuls soll potenziellen Unternehmern den letzten Motivationskick geben, Geschäftsideen tatsächlich umzusetzen“, erklärt Projektleiterin Andrea Masurek von hannoverimpuls das Motiv des Wettbewerbs. „Ziel ist, dass Gründer, die durchaus noch ganz am Anfang stehen können, ihre Idee durchdacht, aber dabei möglichst rasch und unkompliziert in ein tragfähiges Geschäftskonzept münden lassen, so dass ein erfolgreicher Unternehmensstart gelingt.“ Dabei helfen nicht nur die attraktiven Preisgelder – die Experten von hannoverimpuls haben vielmehr ein spezielles, den Wettbewerb begleitendes Beratungspaket geschnürt mit Informationsveranstaltungen, Networking, Coaching durch erfahrene Unternehmensberater sowie Fachgutachten durch Experten.
Die Teilnahme lohnt sich für Gründerinnen und Gründer nachweislich: Aus insgesamt 1.016 eingereichten Geschäftsideen seit 2003 sind bis heute rund 610 Unternehmen hervorgegangen, die wiederum 2.130 Arbeitsplätze geschaffen haben, so die Ergebnisse einer detaillierten, aktuellen Evaluation anlässlich des 10-jährigen Jubiläums. „Das sind hervorragende Zahlen, die den Nutzen für Gründer deutlich unterstreichen, aber auch die Bedeutung des Standortes Hannover zeigen. Die StartUp-Impuls-Teilnehmer sind in Bezug auf die Unternehmensgröße nach Mitarbeitern rund doppelt so erfolgreich wie der durchschnittliche Gründer“, freut sich H.-Ulrich Nielsen, Vorstand der Sparkasse Hannover, die gemeinsam mit hannoverimpuls seit zehn Jahren den Wettbewerb initiiert. „Dazu passt, dass nahezu alle prämierten Teilnehmer – 97 Prozent – ihre Ideen tatsächlich umgesetzt haben oder damit aktuell starten. Mitmachen lohnt sich: der Ideenpreis (10.000 Euro) richtet sich an alle mit einer innovativen Geschäftsidee, die bis zum 2. Januar 2013 noch nicht gegründet haben. Der Gründungspreis geht an Unternehmen, die in diesem Jahr bereits gestartet sind oder dies noch planen, und ist mit 20.000 Euro dotiert.
Für Ideen mit Bezug zum Klimaschutz ist der Branchenpreis proKlima in Höhe von 10.000 Euro vom enercity-Fonds proKlima ausgelobt.
Der Wissenschaftspreis (20.000 Euro) unterstützt Institute und Fachbereiche der Universitäten und Fachhochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie wissenschaftliche Mitarbeiter. Diese können sich mit innovativen wissenschaftlichen und technischen Verfahren, Produkten oder Technologien, die Potenzial für wirtschaftliche Nutzbarkeit haben, bewerben. Die Prämierung erfolgt am 27. Februar 2012. Weitere Informationen und Anmeldung: www.startup-impuls.de.