Geselliges Sommerfest für Jung und Alt

Bei der Ehrung der Bürgermajestäten (von links): Kevin Wagner, Ortsbürgermeister Dietmar Grundey, Schülerbürgerkönigin Lara Tochtenhagen, Iolanda Tochtenhagen und Vorsitzender Lutz Döpke (Foto: C. Wurm)
 
Die erste Majestät der Schulenburger Feuerwehr, Nadine Schuster, umrahmt vom ersten Vorsitzenden des SSV Schulenburg Lutz Döpke und Ortsbrandmeister Jens Koch beim Anbringen der Feuerwehrscheibe. (Foto: C. Wurm)

Schulenburger Schützen feiern drei Tage

Schulenburg (cow). Kurz vor Ende der Sommerferien war es wieder soweit, der Schulenburger Schießsportverein feierte sein traditionelles, dreitägiges Sommerfest rund um den Festplatz „Roter Weg“ am Schulenburger Angelsee. Gute Laune, ein abwechslungsreiches Programm und dazu passendes Wetter füllten die Festtage und machten sie auch dieses Jahr zu einem gelungenen Volltreffer.
Vergangenes Jahr organisierte der Schießsportverein eine große, kostenaufwendige Schlagerparty mit prominenten Gäste in den späten Abendstunden wie Willi Herren als Stimmungsmacher. Dieses Mal sollte alles wieder etwas kleiner und gemütlicher werden. Das Spätsommerfest steht ganz unter dem Motto „back to the roots“, wie es Vorsitzender Lutz Döpke formulierte. Wenn etwas nicht so angenommen wird, müsse es Veränderungen geben. Gesagt getan, die Schulenburger stellten wieder eine klassische Zeltdisko auf die Beine und verkleinerten das Festzelt von 600 auf 400 Quadratmeter. Beim dreitägigen Fest werde es aber zukünftig bleiben. Eine Feier im engeren Kreis, wie es der benachbarte Schützenverein Engelbostel bereits seit mehreren Jahren auf dem Saal des Gasthauses Tegtmeyer veranstalte, stehe nicht im Fokus der Schulenburger.
Den Auftakt machte am Freitagabend ein zünftiger Kommers zu Ehren der neuen Majestäten. Als neues Königspaar präsentierten sich Elke Söchtig und Dirk Auf dem Berge. Beim Nachwuchs lösten Lars Döpke als Jugendkönig und Leonie Wildhagen als Schülerkönigin die amtierenden Würdenträger gebührend ab. Am Samstagnachmittag ging es gleich tatkräftig weiter und die Schulenburger Schützen traten gemeinsam mit den eingeladenen Gastvereinen zum ausgiebigen Festumzug durch das Dorf an. Vorher stand noch die Ehrung der Bürgermajestäten an. Den ersten Platz als neue Bürgerkönigin sicherte sich Nadine Siewertsen vor Kevin Wagner und Iolanda Tochtenhagen. Musikalische Begleitung beim Ausmarsch lieferte das Young Spirit Orchestra aus Kaltenweide. Erstmalig vergeben und damit ein echtes Novum laut Döpke war das Anbringen der Feuerwehrscheibe 2016. Als befreundeter Verein, wurde die Proklamation der ersten Schulenburger Feuerwehrmajestät im Rahmen des Umzuges vor dem Feuerwehrgerätehaus abgehalten. Im Vorfeld wurde mit dem Luftgewehr auf einen 112 Teiler geschossen. Nadine Schuster darf sich, neben ihrer Funktion als stellvertretende Ortsbrandmeisterin, jetzt über den Titel der Feuerwehrkönigin freuen. Die Feuerwehrscheibe soll als Wanderpokal zukünftig jedes Jahr ausgelobt und mit einem neuen Würdenträger namentlich versehen werden.
Durchhaltevermögen wurde von den Schützen am Sonntag abverlangt. Dort ging es in vertrauter Gemeinschaft zu den Königen zum Anbringen der Scheiben. Immer im Einsatz Scheibenkieker Hans-Jürgen Hackerott, der seines Amtes waltete und die Hauswände verschönerte. Zurück auf dem Festplatz startete das bunte Kinderfest mit zahlreichen Angeboten, wie Torwandschießen, Planwagenfahrten, Wasserspielen, Laserschießen oder auch der 27 Meter hohen Arbeitsbühne mit Weitblick. Der Ausklang bildete ein gemütlicher Tanzabend auf dem Festzelt.