Gesunde Schulverpflegung

Gastgeber und Sponsor Andreas Pralle, Bürgermeister Friedhelm Fischer und Organisator Detlef Harting (von links) müssen genauso schnell packen wie alle anderen ehrenamtlichen Helfer.Foto: G. Gosewisch

Bio-Brotbox soll Ernährungsbewusstsein stärken

Langenhagen (gg). Um Schülern die Wertigkeit von Lebensmitteln nahe zu bringen, ist das Projekt Bio-Brotbox ins Leben gerufen worden. Erste Initiativen gab es im Jahr 2002 in Berlin, inzwischen haben sich aus allen Bundesländern ehrenamtliche Helfer zusammengeschlossen. Mit Unterstützung von Sponsoren werden Brotboxen mit Bio-Produkten gepackt und an Schulen geliefert, die an dem Projekt teilnehmen. Für Langenhagen hat Detlef Harting von der Agentur Harting und Tovar die Organisation des Projekts Bio-Brotbox übernommen, in das er für die Vorbereitung 300 ehrenamtliche Stunden investiert. „Inzwischen kann ich vor dem Packtag ruhiger schlafen, weil sich Routine eingestellt hat. Viele ehrenamtliche Helfer unterstützen unsere Gruppe. Es ist viel zu organisieren, damit alles klappt.“, erklärt er und verweist auf die besondere Unterstützung der Pralle Logistik GmbH, deren Halle zur Packstation umfunktioniert wurde, „Pralle ist unser Gastgeber und leistet sogar die Auslieferung der Pakete. So können wir einmal im Jahr die Erstklässler in den Grundschulen mit gesunder Verpflegung versorgen und hoffentlich Anleitung für gesunde Ernährung liefern. Schön ist, dass wir das nun schon im fünften Jahr realisieren.“ 217 Grundschulen mit 11.600 Schülern in 540 ersten Klassen werden im Rahmen dieser Aktion in Langenhagen beliefert, was in 22 Touren von Pralle Logistik geleistet wird. Vorher packen ehrenamtliche Helfer über etwa sechs Stunden die Brotdosen, die dann ein Vollkorn Bio-Brötchen, eine Möhre, einen vegetarischen Brotaufstrich, einen Fruchtaufstrich, ein Müsli und einen Sojadrink enthalten. „Der Inhalt der Brotdosen wird uns von Bio-Firmen geliefert, die uns unterstützen. Bei der Zusammenstellung sind multikulturelle Besonderheiten zu beachten. Wir verzichten auf Wurstwaren, um den Erfordernissen der Ernährung der Muslime gerecht zu werden.“, erklärt Detlef Harting. Er freut sich über die Unterstützung einer ganzen Basketballmannschaft, den USB Tigers aus Hannover, die beim Packtag genau so effektiv helfen, wie Bürgermeister Friedhelm Fischer oder Andreas Pralle, Geschäftsführer von Pralle Logistik, die eingereiht in die Gruppe der ehrenamtlichen Helfer mit schnellen Packhänden gefragt sind.