Gesundes Pausenfrühstück für 12.500 Erstklässler

Bio-Brotbox bei Spedition Pralle gepackt

Langenhagen. Staatssekretär, Stefan Porwol, Regionspräsident Hauke Jagau, Bürgermeister Bernd Strauch, sowie die Bio-Brotbox-Botschafterinnen und -Botschafter Doris Schröder-Köpf, Ex-Tennis-Profi Nico- las Kiefer und Hannover Scorpions-Stürmer David Sulkovsky verteilten gemeinsam mit weiteren Akteuren und Unterstützern der Aktion Bio-Brotboxen an die Erstklässlerinnen und Erstklässler der Wilhelm-Busch-Schule in Ricklingen, der hannoversche Jazz-Saxophonist David Milzow setzte da- bei kindgerechte musikalische Akzente.
Unter dem Motto „Gut gefrühstückt, gut gelernt“ setzt die Aktion Bio-Brotbox Hannover zum Schul- start ein Zeichen, um darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig ein gesundes Pausenfrühstück für konzentriertes und erfolgreiches Lernen ist. „Mit knurrendem Magen oder nur mit Süßigkeiten im Bauch kann kaum ein Kind konzentriert lernen. Wenn Eltern jeden Tag für ein gesundes Frühstück sorgen, unterstützen sie ihre Kinder damit enorm“, stellt Bio-Brotbox Botschafterin Doris Schröder- Köpf fest. „Mit der Bio-Brotbox möchten wir Eltern ermutigen, ihren Kindern zu vermitteln, dass ge- sunde Ernährung richtig lecker sein kann. Außerdem ist es uns wichtig, das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass es nicht egal ist, wie Lebensmittel erzeugt werden. Deshalb setzen wir konsequent auf Bio“, so Detlef Harting, der zu den Initiatoren der Aktion gehört.
Die wiederverwendbare Bio-Brotbox zeigt anschaulich, wie ein gesundes Schulfrühstück aussehen kann: Sie enthält unter anderem eine knackige, regional erzeugte Möhre, ein Vollkornbrötchen, Müsli, einen vegetarischen Brotaufstrich, Fruchtaufstrich und Sojadrink. Alle Lebensmittel in der Box stammen aus kontrolliert-biologischem Anbau. Eine Informationsbroschüre, die jeder Box beiliegt, gibt Eltern praktische Tipps, wie die Bio-Brotbox auch zukünftig gesund gefüllt werden kann.
Am Sonntag zuvor waren die Bio-Brotboxen von freiwilligen Helfern in Langenhagen in den Räumen von Pralle Logistik gepackt worden. Für viele der rund 120 engagierten Bürgerinnen und Bürger ist die Bio-Brotbox-Packaktion schon ein fester Termin: „Mein Sohn hat zur Einschulung eine Bio-Brot- box bekommen und meine Tochter wird dieses Jahr ebenfalls eine bekommen. Ich finde es toll, dass so eine Aktion ehrenamtlich und komplett ohne Steuergelder umgesetzt wird und möchte einfach selber etwas dazu beitragen“, findet Helferin Sabine Reichwein. Auch unter den Unternehmen, die die Bio-Brotbox unterstützen, machen sich viele, wie zum Beispiel die Sparkasse Hannover oder Pralle Logistik, ebenfalls von Anfang an für das Projekt stark.
Die Bio-Brotbox Aktion Hannover wird durch freiwilliges Bürgerengagement sowie durch die Unterstützung von Bio- und regionalen Unternehmen ermöglicht. Die Aktion findet in diesem Jahr bereits zum siebten Mal statt.