Getreideernte hat begonnen

Landwirtschaftliche Fahrzeuge vermehrt auf den Straßen

Die Hitze und Trockenheit der vergangenen Wochen beeinträchtigen die diesjährige Getreideernte. Um zu retten, was zu retten ist, bringen die Landwirte jetzt ihr Korn ein. Zum Erntestart sind die Mähdrescher und Traktoren mit ihren Anhängern wieder auf den Feldern unterwegs - und natürlich auch auf öffentlichen Straßen zu finden. Damit sich Auto-, Motorrad- und Treckerfahrer aufeinander einstellen können, gibt der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt folgende Tipps für ein sicheres Miteinander:
• Auf ihrem Weg zu den Feldern führen die Bauern oft weit ausladendes Arbeitsgerät mit sich. Mähdrescher, Anhänger und andere Gerätschaften können beim Abbiegen weit ausschwenken. Auch wenn die Versuchung - vor allem für Motorradfahrer – groß ist, so schnell wie möglich den Schlepper zu überholen, gilt: Abstand halten, wenn ein landwirtschaftliches Fahrzeug blinkt!
• Landwirtschaftliche Maschinen fahren langsam und haben einen großen Wendekreis. Außerdem kann der Fahrzeugführer, der mit seiner schweren Ladung in die Landstraße einbiegen möchte, die Situation erst spät einschätzen. Aus- bzw. Einfahrten mit ungünstigen Sichtverhältnissen gibt es an vielen Stellen, auch in engen Ortsdurchfahrten. Darum an unübersichtlichen Stellen: Tempo runter - Augen auf!
• Ein großes Problem sind Fahrbahnverschmutzungen durch Traktorreifen. Auf dem Lande lassen sich plötzlich auftretende schmutzige Straßenbeläge nicht vermeiden. Deshalb: Achtung, Rutschgefahr beispielsweise an Feldweg-Kreuzungen oder Weide-Flächen!
• Außerdem kann der Flug von Getreideresten bei entsprechender Windrichtung die Sicht behindern. Vorausschauend fahren!
Wer selbst nie einen Traktor mit einem oder mehreren Anhängern bewegt hat, kann sich kaum eine Vorstellung davon machen, wie lang, breit und unbeweglich diese Fahrzeuge sein können. Darum geduldig bleiben, besonders viel Abstand halten und im Zweifelsfall lieber nicht überholen. Diese Rücksicht zahlt sich - auch im eigenen Sicherheitsinteresse - aus.
Allerdings stehen auch die Treckerfahrer in der Pflicht! Paragraph 5 (6) der StVO schreibt fest: "Der Führer eines langsameren Fahrzeugs muss seine Geschwindigkeit an geeigneter Stelle ermäßigen, notfalls warten, wenn nur so mehreren unmittelbar folgenden Fahrzeugen das Überholen möglich ist".