Golfen und Gutes tun

GC Langenhagens Präsident Friedrich Seegers (rechts) und sein Vize Jürgen Holzapfel auf dem Neujahrsempfang des Clubs.

Neujahrsempfang des Golfclubs Langenhagen

Hainhaus. Rund 200 Mitglieder und Gäste begrüßte der Vorstand des Golfclubs Langenhagen jetzt beim Neujahrsempfang in Hainhaus. Mit launigen Worten ging Präsident Friedrich Seegers zunächst kurz auf die zurückliegende Saison ein. Höhepunkte dabei waren zweifelsohne aus sportlicher Sicht der Aufstieg der Damenmannschaft in die 2. Bundesliga und gesellschaftlich gesehen das Jubiläumsfest zum 25-jährigen Clubbestehen.
Mit Blick auf die bevorstehende Saison wies Seegers besonders auf das Eröffnungsturnier am 19.April hin, dessen Erlöse wieder der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung (Schirmherr Ministerpräsident Stephan Weil) zugute kommen sollen. Der Stiftung, die sich um Menschen in Not in unserer Region kümmert, flossen im vergangenen Jahr durch Startgelder und Spenden nach dem Turnier 2500 Euro zu. Für Nichtgolfer, aber Interessierte, wird Anfang Mai auf der Anlage in Hainhaus ein Golf-Erlebnistag durchgeführt. Da kann jeder mal reinschnuppern und unter Anleitung von Trainern und erfahrenen Spielern sich ein wenig im Umgang mit Schlägern und Bällen, die vom Club gestellt werden, üben.
Sportliche Höhepunkte 2015 werden sicherlich im Juli die Mannschaftsmeisterschaften des Golfverbands Niedersachsen-Bremen sein sowie die Heimspiele der Damen in der 2. Bundesliga und der Herren in der Oberliga (vierte Liga). Daneben wird es noch eine Vielzahl von Einzelturnieren geben, von denen der Möbel Hesse Cup sowie die Turniere von Volvo E.R.B., der HypoVereinsbank und der Wirtschaftsförderung Nidwalden (Schweiz) mittlerweile Tradition sind. Schließlich steigt am 1. August mit „Golf around the clock“ das gesellschaftliche Großereignis des GC Langenhagen.