Griffel, Schiefertafel und Sütterlinschrift

Die Kinder konnten sich auf der Schiefertafel ausprobieren.Foto: O. Krebs

Projektwoche zu "325 Jahre Schule" an Kaltenweider Grundschule

Kaltenweide (ok). Das Schulgebäude, das 2005 grundlegend saniert worden ist, steht zwar erst seit 1952, aber Schule in Kaltenweide gibt es schon viel länger. Genauer gesagt seit 325 Jahren, und wo die Anfänge waren, weiß heute niemand mehr so genau. Ein Schulbebäude in den drei Jahrhunderten war zumindest in der heutigen Verwaltungsstelle. Die Mädchen und Jungen der Kaltenweider Grundschule haben sich jetzt eine Woche lang damit beschäftigt, wie es ihren Altersgenossinnen und -genossen zu der damaligen Zeit ergangen ist. Und sind vielleicht zu dem Schluss gekommen, dass Schule heute doch gar nicht so schlecht ist. Denn - vor etwa 100 Jahren ging es sehr diszipliniert in der Schule zu: Die Hände lagen auf dem Tisch, die Schülerinnen und Schüler mussten gerade sitzen und dem Lehrer in die Augen schauen. Der hatte damals im Dorf ein sehr hohes Ansehen. Ganz neue Erfahrungen machten die Kinder auch mit Griffel, Feder, Schiefertafel und Sütterlinschrift, spielten in der Projektwoche, die mit dem Schulfest am Freitag ihren Abschluss fand, eine Unterrichtsstunde von vor 100 Jahren nach. Und das auf Original-Schulbänken in einem extra dafür eingerichteten Klassenzimmer. So sollen sich die Mädchen und Jungen in die damalige Zeit zurückversetzt fühlen und ein Gefühl für die damalige Situation bekommen. Und damit es noch realistischer wurde, liefen die Mädchen mit Röcken und Zöpfen herum, die Jungen in Hemd und ordentlicher Hose. In jeder Klasse hing vor 100 Jahren übrigens ein Kreuz – ein Zeichen, wie gläubig die Menschen in der damaligen Zeit waren. Noten gab es damals nur bis fünf – die schlechteste Zensur. Und auch der Begriff Sitzenblieben stammt aus vergangenen Tagen: Alle Jahrgänge saßen damals in einem Raum. Wer die Klasse geschafft hatte, durfte eine Bank nach vorn rücken. Wer das Klassenziel nicht erreicht hatte, musste in seiner Bank sitzenbleiben.