Große Herausforderung im Freizeitsportbereich

Sie haben große sportliche Leistungen erbracht, die TriTanen 2015 (von links): Mandy Krause, Helge Mensching, Steve Kehl, Stefan Sutmöller und Michael Kramer (Pressesprecher eichels: Event GmbH).Foto: C. Wurm

Ehrung der TriTanen 2015 beim Eishockeyderby

Langenhagen (cow). Sie gehören zu den vielseitigsten und abenteuerlustigsten Ausdauersportlern in Hannover – die TriTanen absolvierten in diesem Jahr gleich drei ganz unterschiedliche Sportevents in der Landeshauptstadt. Die diesjährige Ehrung der Titelträger fand passenderweise im sportlichen Rahmen des Eishockey-Oberligaderbys zwischen den Hannover Scorpions und den Kleefeld Indians in der Eishalle Langenhagen statt. Veranstalter eichels: Event GmbH lud in Kooperation mit den Hannover Scorpions alle TriTanen ein, die erbrachten Leistungen Revue passieren zu lassen und in geselliger Runde das erste Eishockeyderby der Saison zu schauen. Für die sportlichen Erfolge gab es von Stefanie Eichel, Geschäftsführerin eichels: Event, für jeden eine Urkunde, das TriTan-Armband und praktische Grip-Handschuhe überreicht.
Um in die Gesamtwertung zu kommen und somit den Titel „TriTan“ tragen zu dürfen mussten die ehrgeizigen TeilnehmerInnen drei Disziplinen erfolgreich absolvieren. Hierzu gehörten die Königsdistanz über 42 Kilometer beim HAJ Hannover Marathon, die Olympische Distanz beim Maschsee Triathlon und die 18 Kilometer lange Strecke beim Cross-Adventurelauf Steelman, der in diesem Jahr zum zweiten Mal auf dem Gelände der Pferderennbahn „Neue Bult“ stattfand und die Athleten mit mehr als 20 spektakulären Hindernissen wie etwa. einer 1,8-Tonnen-Stahl-Kletterburg, auf Trab hielt.
Titelverteidiger Steve Kehl und Mandy Krause sind Hannove’s Ausdauersportler 2015. Die 28-jährige Lehrterin (Team Kahle) und der Hannoveraner von Hannover 96 sicherten sich auch in diesem Jahr den stolzen Titel des „TriTan“ mit Bestzeiten. Kehl absolvierte die unterschiedlichen Sportwettkämpfe in 6:20:17 Stunden. Mit großem Ehrgeiz schaffte auch Krause mit einer Gesamtzeit von 7:53:74 Stunden wieder die Erstplatzierung. Für die Läuferin war der Steelman das Highlight und die größte Herausforderung der drei Disziplinen. Neben diesen Wettkämpfen nahm die Hobbysportlerin an weiteren 32 Laufwettkämpfen, 14 Triathlon und einem Radrennen im ganzen Bundesgebiet teil. Die Podiumsplätze zwei und drei belegten bei der spektakulären sportlichen Vielseitigkeitsprüfung Stefan Sutmöller (Hannover 96) und Helge Mensching (RC Blau Gelb Langenhagen). Bei den Frauen reihten sich Judith Orilski und Kimberly Miller bei den Geehrten ein.
"Die TriTanen-Wertung soll es auch im nächsten Jahr geben", so Michael Kramer, Pressesprecher eichels: Event. Die Events sind nicht für die große Masse ausgelegt, sondern sprechen nur eine spezielle Gruppe von Hobbysportlern an, darüber sei sich die Sport- und Eventagentur bewusst. „Unser Angebot spricht die Sportler an, weil es vielseitig und eine besondere Herausforderung im Freizeitbereich ist“, erklärt Kramer. Für den drittplatzierten Mensching (Heinz von Heiden-Gesellschafter), der schon seit Jahren im Rad- und Laufsport große Erfolge erzielt, ist die Teilnahme „ein guter Ausgleich“ zur Tätigkeit im Büro. In der Freizeit ist der Leistungssportler viel unterwegs und konnte sich in diesem Jahr mit der Absolvierung des Ironman in Roth (Bayern) einen Kindheitstraum erfüllen.
Das Organisationsteam freut sich auch im kommenden Jahr auf rege Beteiligung. Die Termine stehen bereits fest: 10. April HAJ Marathon, 3. September Triathlon Hannover und 13. November Steelman Hannover.