Großes Serenadenkonzert in Schulenburg

In der optisch überarbeiteten Festhalle beim Langenhagener Schützenfest lieferte das Blasorchester der Stadt Langenhagen unter der Stabführung von Harald Sander erst vor wenigen Tagen ein überzeugendes Konzert ab. (Foto: K. Raap)

Blasorchester Langenhagen musiziert ab 19 Uhr bei den Mitschkes

Schulenburg (kr). Das hat schon so etwas wie Kultstatus, was das Ehepaar Georg und Christa Mitschke seit zwei Dutzend Jahren in seiner Reithalle in Schulenburg, Dorfstraße 80, auf die Beine stellt. Die Rede ist vom Serenadenkonzert mit dem Blasorchester der Stadt Langenhagen. Diese Formation, die erst vor wenigen Tagen unter der Leitung von Harald Sandmann den musikalischen Auftakt des gemeinsamen 54. Schützenfestes in Langenhagen mit einem tollen Konzert bestimmte, war von Anfang an dabei. Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, dem 13. September, ab 19 Uhr. Für das große Getränkeangebot, inclusive Bedienung in der mit Sicherheit wieder dichtbesetzten Halle, sorgt erneut der SSV Schulenburg. Für das Essen vom Grill zeichnen die Mitschkes mit ihren Freunden verantwortlich. Die Fischkate Laatzen präsentiert mit ständig frisch zubereiteten Fischbrötchen unterschiedlichster Sorten ein besonderes lukullisches Highlight. Für Ortsbürgermeister Dietmar Grundey ist diese Veranstaltung natürlich ein Pflichtbesuch.
Das allererste Konzert in der Reithalle Mitschke im September 1993 moderierte noch der beliebte, inzwischen verstorbene ehemalige Stadtdirektor Klaus Rosenzweig. Der obligaten Radetzky-Marsch, den er damals ankündigte, wird mit Sicherheit auch diesmal zu hören sein. Der Eintritt ist wie immer frei.

BU: