Großes Sonntagskonzert der Arbeiterwohlfahrt

Impressionen von der Reise nach Bled in Slowenien.

14. Neuauflage des AWO-Region-Hannover-Konzertes mit Ernst Müller

Langenhagen. Bereits zum 14. Mal findet das Große Sonntagskonzert der Arbeiterwohlfahrt mit dem Hausorchester SKH des Prinzen von Hannover, unter der Leitung von Musikdirektor Ernst Müller, statt. In diesem Jahr ist es am Sonntag, 23. April, um 16 Uhr, im Forum Langenhagen an der Schützenstraße so weit. Das vom Langenhagener ECHO gesponserte Konzert steht in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des Landtagsabgeordneten Marco Brunotte. Zum ersten Mal wird dabei das Zupforchester Langenhagen unter der Leitung von Rolf Quedenbaum und Michael Körbis mit dem Hausorchester SKH des Prinzen von Hannover gemeinsam auf der Bühne stehen.
Außerdem ist auch Charly Neumann wieder dabei, der auf seiner Violine solistische Einlagen zu Gehör bringen wird. Den Zuhörern wird wieder ein bunter Strauß Frühlings- und anderer Melodien präsentiert. Die Moderation liegt in den bewährten Händen von Detlef Leonenko. Karten für dieses Konzert sind bei der AWO Hannover in der Wilhelmstraße 7 oder in der HAZ/NP-Geschäftsstelle im CCL, für 17 Euro Kaffee und Kuchen oder für zehn Euro nur Sitzplatz erhältlich.