Grünes Licht vom Finanzausschuss

Verwaltung soll Zins und Tilgung für FEBEL-Umbau tragen

Langenhagen (gg). Inhaltlich keinen Zweifel ließen alle Fraktionen in der jüngsten Finanzausschuss-Sitzung an dem grundsätzlichen Ja zur Gewährung des Betriebskostenzuschusses für die Kita „Die Arche“, eine Einrichtung der Freien Evangelischen Bildungs- und Erziehungseinrichtung Langenhagen (FEBEL). Ein einstimmig positives Signal wurde in das Protokoll notiert. Die Stadt soll den FEBEL-Kredit für die Umbaumaßnahmen des jetzigen Kita-Gebäudes in Kaltenweide in Höhe von 635.718 Euro in den nächsten 15 Jahren als Miete (Betriebskostenzuschuss) abtragen. Jens Mommsen (BBL) und Dirk Musfeldt (Grüne) merkten Nachbesserungsbedarf insbesondere zur Beteilung der Stadt am Restwert des Gebäudes an. Damit ergänzt soll es in der nächsten Ratssitzung am 10. Dezember für die Arche weiter gehen.
Gut vorbereitet hatten sich die Elternvertreter aus der Kita , für das Vorbringen ihrer Interessen. Sie betonten in der Einwohnerfragestunde der jüngsten Finanzausschuss-Sitzung den Bedarf an Plätzen. Dass Kinder mit Behinderungen oder Sprachproblemen dort betreut werden, sei ein wertvolles Angebot. Wie quirlig Kita-Kinder sind, wurde den Ausschussmitgliedern praxisnah gezeigt, denn einige waren vor Ort und machten mit ihrem Lachen und Erkundungsspaß auf sich aufmerksam.