Grünwald wird Erdboden gleichgemacht

Schon seit 18 Monaten leer: Das frühere Gartencenter Grünwald wird jetzt abgerissen.Foto: O. Krebs

Abriss des Glaskomplexes liegt für Stadt Langenhagen bei 80.000 Euro

Langenhagen (ok). Der Grünwald-Komplex im Stadtzentrum wird in den nächsten Wochen abgerissen; die Stadt will somit Vandalismusschäden vorbeugen. Kostenpunkt: etwa 80.000 Euro. Rückblende: Im Mai dieses Jahres hat die Stadt das etwa 3.000 Quadratmeter große Grundstück gekauft, das vor 18 Monaten seine Pforten geschlossen hat. Zwischen Markthalle, City-Center und Stadtbahnhaltestelle Zentrum eine "Freifläche mit Aufenthaltscharakter" entstehen. Hauptgrund des geplanten Abrisses: die Verkehrssicherungspflicht für den Bau, der überwiegend aus Glas und Stahl besteht. "Wir müssen vorbeugen, damit sich dort niemand verletzt oder Randalierer Scheiben einwerfen", sagte Bürgermeister Mirko Heuer im Finanzausschuss. Heuer musste Kritik von einigen Ratsmitgliedern wegen der Koaten einstecken, wusste sich aber zu verteidigen. Der Auftrag werde ausgeschrieben, die Abrechnung umfasse auch Einnahmen aus dem Verkauf von Materialien.
Wenn der Abriss über die Bühne gegangen ist, soll die Fläche begrünt werden. Für Wilhelm Behrens eine Fehlplanung; hier seien Parkplätze und Fahrradbügel die bessere Alternative. Darüber müsse allerdings der Stadtplanungsausschuss und nicht der Finanzauschuss entscheiden, entgegnete SPD-Fraktionschef Marc Köhler. Endgültig entschieden wird das Ganze in der Ratssitzung am nächsten Montag, 8. Dezember, die um 18 Uhr im Ratssaal beginnt.