Gymnasium hat neuen Schulleiter

Matthias Brautlecht (von links), Roswitha Strickstrack-Garcia und Gabriele Janke bei der Schulleiter-Amtseinführung in der Aula. (Foto: G. Gosewisch)

Schlichte Ernennung von Matthias Brautlecht in der Aula

Langenhagen (gg). Seit einem Dreiviertel Jahr hat Gabriele Janke die kommissarische Leitung des Gymnasiums inne. Im April des vergangenen Jahres wechselte Irene Kretschmer, die die Schulleitung zwölf Jahre innehatte, zur Landesschulbehörde. Fortan gab es große Aufgaben zu bewältigen, wie die Stilllegung mehrerer Schultrakte wegen mangelnden Brandschutzes seitens der Stadtverwaltung. Matthias Brautlecht sieht darin eine Chance. Der 42-jährige Studiendirektor ist von Roswitha Strickstrack-Garcia, Dezernentin in der Landesschulbehörde, im Rahmen einer sehr schlichten Verlesung der Dokumente in der Aula zum Schulleiter des Langenhagener Gymnasiums ernannt worden. Die beruflichen Stationen des gebürtigen Weserbergländers waren bisher das Gymnasium in Uetze und die Gesamtschule in Hemmingen. Neben dem Unterricht in den Fächern Deutsch und Erdkunde hat er dort administrative Aufgaben übernommen, Erfahrungen gesammelt und stellt sich nun ganz bewusst der Herausforderung, die die Schulleitung am Langenhagener Gymnasium mit sich bringt. „Zwar habe ich erst nach meiner Bewerbung erfahren, dass es Gebäudeprobleme gibt, doch ich sehe das Ziel“, erklärt er. Er rechnet damit, dass es mindestens fünf Jahre dauert, bis das Schulgebäude wieder vollständig hergestellt ist. „Aber dann haben wir völlig neue Räume, erstellt nach neuen Standards, zur Verfügung“, so sein Blick voraus. In seinem Gruß an die Stadtverwaltung, an die neuen Kollegen und die Schülervertretung versicherte er: „Ich komme mit offenem Herzen. Es ist wichtig, genug Zeit zum Kennenlernen zu haben. Ich lebe das Prinzip der offenen Tür. Fragen sind bei Klärungsbedarf erwünscht.“