Gymnasium war am treffsichersten

Los geht's: Die 5 b des Gymnasiums setzte ihr Motto um.Foto: O. Krebs

Gemeinschaftserlebnis beim ersten Völkerball-Pfingstturnier

Langenhagen (ok). Die 5 b des Gymnasiums Langenhagen hat sich in der IGS-Sporthalle als am fang- und treffsichersten erwiesen, hatte beim Völkerballturnier der vierten und fünften Klassen die Nase vorn. Auf dem zweiten und dritten Platz landeten die IGS Langenhagen und die IGS Süd. Noch mit dabei in der IGS-Sporthalle und der Alten Halle des Gymnasiums: Robert-Koch-Realschule, Brinker Grundschule und Grundschule Godshorn. Das Sportfest, das schon vor einem Jahr angedacht war, aber damals aus organisatorischen Gründen verschoben werden musste, sollte die Schülerinnen und Schüler näher zusammenbringen. „Ziel des Turniers ist es, den Schülern die Möglichkeit zu geben, Kinder von anderen Schulen kennen zu lernen“, sagt Stadtschülersprecher Timo Tils. „Außerdem stiftet ein gemeinsames Sportturnier Identifikation mit der Schule, die repräsentiert wird, sowie mit der Langenhagener Schülerschaft als Ganzem.“ Völkerball sei deshalb so geeignet, weil Mädchen und Jungen gemeinsam spielen könnten und das Spiel von den Grundschülern geliebt und als „Ereignis an sich“ betrachtet werde.