Halbzeit beim Bürgerhaushalt

Beteiligungsportal kann noch genutzt werden

Langenhagen. Bereits im zweiten Jahr bietet die Stadtverwaltung ein Beteiligungsportal an. Es heißt Bürgerhaushalt und ist eine Sammelstelle für Vorschläge, die den Haushalt der Stadt betreffen. In welchen Bereichen soll gespart werden, wofür soll Geld ausgegeben werden? Noch bis zum 15. Juli sind Meldungen dazu erwünscht.
Mehr als einhundert Vorschläge wurden bereits eingebracht. Das ist etwa das Zehnfache dessen, was im Vergleichszeitraum des ersten Bürgerhaushalts im Jahr 2014 beigesteuert wurde. Damals lagen nach den ersten drei Wochen elf Vorschläge vor.
Teilnehmer können sich auf der Internetseite www.buergerhaushalt-langenhagen.de anmelden, so wie es bereits 108 Personen getan haben, oder die mittels Flyer verteilten Vorschlagskarten und die in den Broschüren enthaltenden Vordrucke an die Stadt senden.
Die Lektüre der kostenlos erhältlichen Broschüre lohnt sich auch deshalb, weil sie aufzeigt, wofür die Stadt verantwortlich beziehungsweise zuständig ist, worin sich Pflichtaufgaben und freiwillige Aufgaben unterscheiden, wo das Ansetzen eines Rotstiftes und wofür die Bereitstellung von mehr Geldern sinnvoll sein könnte.
Die Gelegenheit, eingegangene Vorschläge zu kommentieren, wurde bisher 54 Mal genutzt. Vom 16. Juli bis 15. August haben die in dem Portal www.buergerhaushalt- langenhagen.de angemeldeten Personen zudem die Gelegenheit, jeden Vorschlag einmal zu bewerten.