Handstulpen nähen und verzieren

Die Frauen plauderten so zu sagen aus dem Nähkästchen.

Sieben Frauen sprudelten im MGH nur so vor Ideen

Langenhagen. Sieben kreative Frauen plauderten im Mehrgenerationenhaus (MGH) Langenhagen so zu sagen aus ihrem Nähkästchen. MGH-Mitarbeiterin Gerlinde Finck zeigte, wie aus Stoffresten, Socken, Borten und Perlen fantasievolle Stulpen als Handschmuck hergestellt werden können. Die Frauen legten begeistert los und die Ideen sprudelten nur so.
Die mitgebrachten Stoffreste aus Samt, Spitze, Trikot oder warmem Gestrick boten in Verbindung mit den Borten eine reichhaltige Auswahl. Letztendlich entschieden sich dann die Damen für ihre Lieblingsfarben. Unterhaltung und angeregter Austausch bei Kaffee und Kuchen kamen selbstverständlich nicht zu kurz. Es war ein rundum gelungener Nachmittag, der viel zu schnell zu Ende war.