Hannoveraner Hubschrauber 42 Mal alarmiert

"Christoph Niedersachsen" ist einer der wenigen Intensivtransporthubschrauber.
Hannover. Ein Intensivpatient erleidet mitten in der Nacht ein Lungenversagen. Ein Kind muss dringend am Herzen operiert werden. Schnellstmöglich müssen diese Patienten in Spezialkliniken transportiert werden. 42 Mal startete der Hannoveraner Hubschrauber der DRF Luftrettung im Januar zu oft lebensrettenden Einsätzen.
„Christoph Niedersachsen“ wird für dringende Transporte von Intensivpatienten und als schneller Notarztzubringer bei Notfällen alarmiert. Die rot-weiße Maschine ist einer der wenigen Intensivtransporthubschrauber in Deutschland, mit dem ECMO- und IABP-Transporte durchgeführt werden. Als einziger Intensivtransporthubschrauber in Niedersachsen ist er täglich rund um die Uhr einsatzbereit.