Haschisch im Koffer

"Santos" hatte die richtige Fährte aufgenommen.

Zollhund „Santos“ hatte den richtigen „Riecher“

Langenhagen. Sonnabend, 25. Januar 2014 im Terminal C am Flughafen Hannover-Langenhagen. Die Passagiere des Fluges KL 1911 aus Amsterdam warten am Gepäckband auf ihr Reisegepäck. Am Band steht auch ein 33-jähriger Spanier. Er hatte seine Reise zuvor in Madrid begonnen. Zur Kontrolle der Reisenden wird auch Rauschgiftspürhund „Santos“ eingesetzt. Dabei bewies er erneut seine feine Nase.
Durch Absetzen vor dem Koffer des Spaniers signalisierte „Santos“ seinem Führer das sich darin Rauschgift befinden könnte. Bei der anschließenden manuellen Kontrolle stellten die Zöllner dann einen zehn Gramm schweren Haschischbrocken zwischen den Kleidungsstücken fest. Gegen den Spanier wurde ein Strafverfahren wegen der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln eingeleitet und das Rauschgift sichergestellt. In seiner Vernehmung machte der 33-Jährige keine Angaben zum Tatvorwurf.