Hecke brannte in Godshorn

1.600 Liter benötigte die Feuerwehr für das Löschen. (Foto: S. Bommert)

Gartenschläuche und Eimerkette kam zum Einsatz

Godshorn. Anwohner bemerkten am Dienstagnachmittag an der Straße "Vor den Kämpen" in Godshorn den Brand einer Hecke und alarmierten die Feuerwehr. Bis zum Eintreffen der zuständigen Ortsfeuerwehr wurden einige Nachbarn auf den Brand aufmerksam. Mit Gartenschläuchen und einer Eimerkette wurde versucht, ein Ausbreiten der Flammen auf das anliegende Wohnhaus zu verhindern.  Die Löschmaßnahmen zeigten Wirkung. Bei Eintreffen des Godshorner Löschfahrzeuges war der Großteil des Feuers unter Kontrolle. Mit einem C-Rohr und etwa 1.600 Litern Wasser wurde die Hecke und deren bereits abgefallenen Äste großflächig benetzt. Anschließend wurde der Bereich mit der Wärmebildkamera auf verborgene Glutnester untersucht.