Hecke brannte lichterloh

Feuerwehr löschte in Wiesenau

Langenhagen. Am Donnerstagabend um 18.44 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr alarmiert. Gemeldet wurde ein Heckenbrand an der Straße An der Autobahn (Wiesenau). Anwohner hatten im benachbarten Garten ein Feuer bemerkt, umgehend den Notruf gewählt und den Besitzer verständigt. Einsatzleiter Lars Sill war in wenigen Minuten mit dem ersten Tanklöschfahrzeug vor Ort. Er fand keine Hecke vor, sondern rund 20 Zypressen, acht Meter hoch, die lichterloh brannten. Sofort wurde die Wasserversorgung in den Garten gelegt. Zudem ließ Lars Sill die Alarmstufe erhöhen, so dass weitere Einsatzkräfte nachrücken konnten. Das Feuer hatte bereits auf einen Unterstand des Nachbargrundstückes übergegriffen, eine weiter angrenzende Laube konnte durch eine Riegelstellung geschützt werden. Das Feuer war nach 15 Minuten gelöscht, so der Bericht von Feuerwehrsprecher Christian Hesse.
Die Ortsfeuerwehr war mit ingesamt 21 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen insgesamt über eine Stunde im Einsatz. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.