Herbert Schmalstieg als Ehrengast

Blumen und eine Ehrenurkunde für Erika Köhler überreichten Marc Köhler (von links), Herbert Schmalstieg und Hannes Milatz.  (Foto: K. Raap)

Erika Köhler für 6o-jährige SPD-Zugehörigkeit geehrt

Krähenwinkel (kr). Das war schon ein besonderes Tag für Erika Köhler, als sie jetzt ihr 60-jähriges Jubiläum in der SPD beim traditionellen Gänseessen der Krähenwinkeler Abteilung im Vereinsheim des TSV KK feierte. Und für die Ehrung hatte sich Marc Köhler, Vorsitzender der lokalen SPD und auch Fraktionschef der SPD-Fraktion im Stadtrat, einmal mehr etwas Besonderes ausgedacht: Die Auszeichnung der Jubilarin nahm Herbert Schmalstieg vor, der in Hannover Geschichte geschrieben hat. Mehr als 34 Jahre lenkte er als Oberbürgermeister die Geschicke der Landeshauptstadt. Am 26. Januar 1972 wurde er mit 28 Jahren zum jüngsten Oberbürgermeister einer bundesdeutschen Großstadt gewählt. Zum 31. Oktober 2006 schied er als dienstältester Oberbürgermeister aus dem Amt. Seine kommunalpolitischen Leistungen waren unbestritten und wurden mit unzähligen Auszeichnungen bedacht. Der Weg Herbert Schmalstiegs zu den Waldseeterassen in Krähenwinkel kam nicht von ungefähr. Denn seine Mutter und die Großmutter von Marc Köhler hatten in der Nachkriegszeit eine gemeinsame Arbeit gefunden. Sie putzen die Klassenräume der Gottfried-Keller-Schule in Bothfeld, eine hervorragend funktionierende „Eigenreinigung“. Ein Begriff, der heute wieder aktuell diskutiert wird. Unterstützt wurden die beiden Damen damals nach dem Unterricht übrigens von Herbert Schmalstieg. Der Oberbürgermeister a.D. sprach in Krähenwinkel auch darüber, was sich in der Politik in den letzten 60 Jahren grundlegend verändert hat. Natürlich wurde Herbert Schmalstieg auch nach seiner Empfehlung für die Bildung einer neuen Bundesregierung gefragt: „Nach dem totalen Scheitern der Pläne für eine Jamaika-Koalition sollte die SPD wieder Regierungsverantwortung in einer großen Koalition übernehmen, vielleicht sogar auch zusätzlich mit den Grünen, die bei den Sondierungen im Gegensatz zur FDP durchaus Flexibilität bewiesen haben.“
Zum Auftakt der Veranstaltung hatte Marc Köhler wieder einige prominente Gäste besonders begrüßt, an der Spitze die Parlamentarische Staatsekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Caren Marks, die dem Bundestag seit 2002 abgehört. Mit dabei auch die Stammgäste Birgit Ehlers-Ascherfeld, Vorsitzende des Bundesverbands deutscher Friedhofsgärtner, Ehrenbürgerin Waltraud Krückeberg, die 33 Jahre dem Stadtrat angehörte, 15 Jahre davon als Bürgermeisterin, und der stellvertretende Krähenwinkeler Bürgermeister Hannes Milatz.
Dann drehte sich alles um Brust und Keule. Und die Küche von Gastwirt Metin Günaydin ließ in Punkto Angebot, Geschmack und Service keine Wünsche offen. So war auch nicht zu übersehen, dass an diesem Tag niemand auf Kalorien achtete, dazu schmeckte es einfach zu gut.