Herbstkonzert der Musikschule

Das Querflöten-Percussion-Ensemble wird in diesem Jahr von Studierenden der Musikhochschule geleitet. Lukas und Nina sind zum ersten Mal dabei.

Große Vielfalt und freier Eintritt

Langenhagen (he). Die Musikschule Langenhagen lädt zum Herbstkonzert ein: Fast 200 Mitwirkende – so viele wie noch nie – gestalten am morgigen Sonntag, 26. September, ein ungewöhnlich vielfältiges Konzertprogramm. Beginn ist um 18 Uhr im Theatersaal an der Rathenaustraße; der Eintritt ist, wie immer, frei.
Die Vielfalt von Stilrichtungen und Instrumenten ist an diesem Abend enorm: Zu hören sind eine Bläserklasse der IGS Langenhagen, die im Rahmen eines langjährigen Kooperationsprojektes mit der Musikschule unterrichtet wird, ein Horn-„Zwölftett“, das im Amateurbereich vermutlich deutschlandweit einzigartig ist, 15 Querflöten, die Bigband der Musikschule mit Swingmusik, die Percussion Group Langenhagen mit Highlights aus dem Jahreskonzert, Solisten an Klavier, Geige, Cello und Gitarre, ein Saxophonquartett und natürlich das Jugendblasorchester.
„Bei diesem Konzert ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei“, sagt Stefan Polzer von der Musikschule, der für die Gesamtleitung des Herbstkonzertes zuständig ist. Er wünscht sich neben den Eltern der jungen Musikschülerinnen und -schüler auch viele weitere musikinteressierte Langenhagener, die bei freiem Eintritt ein vielseitiges Konzert erleben möchten.