Hier blüht den Langenhagenern was

Stadt wertet Bothfelder Straße mit Neuanpflanzungen auf

Langenhagen. 775 Stauden und 2.130 Blumenzwiebeln lässt die Stadt Langenhagen in den Mittelstreifen der Bothfelder Straße in Höhe der Walsroder Straße einpflanzen. Die mehrjährigen Pflanzen stammen aus der Mischung „Feuer und Flamme“, welche der Bund deutscher Staudengärtner für lang gestreckte Pflanzstreifen im Verkehrsbegleitgrün empfiehlt.
Das Besondere daran: Die in gelben, orangen und roten Farben blühenden Pflanzen werden so angeordnet, dass sie auf dem gut 85 Quadratmeter großen Mittelstreifen-Stück einen Farbverlauf bilden.
Zu sehen sein wird die Farbenpracht ab dem kommenden Frühjahr, wenn die Blumenzwiebeln ebenso wie die anderen bereits in den Mittelstreifen der Bothfelder Straße eingebrachten blühen werden. Wobei die Staudenmischung „Feuer und Flamme“ dafür sorgen wird, dass am Langenforther Platz etwas durchgängig bis zum Oktober hinein blüht.
In die Aufwertung des Mittelstreifens investiert die Stadt Langenhagen etwa 23.000 Euro.
Für weitere 9.000 Euro lässt sie an mehreren Standorten Blumenzwiebeln einpflanzen. An der Weiherfeldallee kommt etwa auf einem 50 Quadratmeter großen Teil des Mittelstreifens die Mischung „Winter to Summer Mix“, in eine etwa 30 Quadratmeter große Fläche im Eingangsbereich des Friedhofes Grenzheide der „Simon Special Mix“ oder in eine knapp 22 Quadratmeter große Fläche an der Ecke Bothfelder und Theodor-Heuss- Straße der „Bee Surprise Mix“. Insgesamt wertet Langenhagen sieben Flächen im gesamten Stadtgebiet durch die Einpflanzung von Blumenzwiebeln-Mischungen auf.