Hitze führte zum Bersten der Scheiben

Elektrogrill an der Imhoffstraße fing Feuer

Langenhagen. Die Einsatzserie der Feuerwehren der Stadt Langenhagen geht weiter. Am Dienstagabend wurde die Ortsfeuerwehr Langenhagen zu einer Rauchentwicklung auf einem Balkon in die Imhoffstraße/Ecke Karl-Kellner-Straße alarmiert. Dieses Mal unter der Leitung von Gruppenführer Wilhelm Rust junior rückte der Löschzug mit zwei Tanklöschfahrzeugen, dem Löschgruppenfahrzeug, der Drehleiter, dem Einsatzleitwagen sowie 25 Kräften innerhalb weniger Minuten aus. Vor Ort hatte die Polizei bereits das Mehrfamilienhaus evakuiert. Eine Familie wollte bei dem schönen Wetter am Abend mit dem Elektrogrill zu Abend essen. Nach der Inbetriebnahme fing das Gerät Feuer. Der Familienvater alarmierte die Feuerwehr und führte erste Löschversuche mit Wasser durch und konnte den Brand soweit ablöschen. Der Mann wurde mit Anzeichen einer Rauchgasinhalation von der Besatzung des Rettungswagens untersucht. Die enorme Hitze des sich in der Kürze entwickelnden Brandes brachte die angrenzenden Fensterscheiben zum Bersten, der Ruß zeichnete sich an der Hausfassade ab. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten durch und setzte die Wärmebildkamera zur Kontrolle der Brandstelle ein. Nach gut 30 Minuten war der Einsatz für die Langenhagener Kräfte beendet.
Aus diesem aktuellen Anlass und der nun gestarteten Grillsaison warnt die Feuerwehr: lassen sie ihren Grill nie unbeaufsichtigt, selbst kurze Abwesenheiten können zu Gefahrensituationen führen.