Hoch hinaus am Waldkaterweg

Mit dem Aussägen des gebrochenen Astes übernahm die Ortsfeuerwehr die Verkehrssicherung am Waldkaterweg. (Foto: M. Dankowsky)

Ortsfeuerwehr beseitigte Gefahrenstelle

Kaltenweide. Ein loser Ast über dem Waldkaterweg wurde in der vergangenen Woche von der Ortsfeuerwehr in beträchtlicher Höhe, geschätzt zehn Meter, beseitigt. Besondere Bruchgefahr war wegen der Eislast gegeben. Ortsbrandmeister Ralf Dankenbring orderte die Drehleiter aus dem Feuerwehr-Gerätehaus an der Konrad-Adenauer-Straße hinzu. Im Einsatz waren insgesamt drei Fahrzeuge mit neun Feuerwehrmännern.