Hörerlebnisse gemeinsam genossen

Viele Teilnehmer begrüßte der NVL beim ornithologischen Morgenspaziergang. (Foto: H. Leunig)

NVL war mit Vogelfreunden unterwegs

Langenhagen. Vogelfreunde lassen sich von niedrigen Temperaturen nicht schrecken. Bei morgendlicher Kühle, aber strahlendem Sonnenschein trafen sich 36 Interessierte am Wasserturm zum Rundgang durch das abwechslungsreiche Gebiet von Eichenpark, Siedlungsraum und Stadtwald. Die Gruppe vergrößert sich von Jahr zu Jahr, denn das fundierte Wissen von Gerd Garnatz, Revierförster der Stadt Hannover, und Dieter Ullrich, NVL und BUND, hat sich herumgesprochen. Beide erklärten die heimische Vogelwelt, konnten jede Frage beantworten und machten gezielt auf versteckte Sänger und entfernte Rufer aufmerksam, deren Lautäußerungen man sonst im allgemeinen Umweltgeräusch vielleicht gar nicht wahrgenommen hätte. Ein in der Höhe kreisender Weißstorch wurde minutenlang mit dem Fernglas verfolgt, bis er sich in der Ferne verlor. Der kurze kratzende Gesang der Dorngrasmücke von ihrer Singwarte und die Sangeskünste der Nachtigallen im dichten Gebüsch bei der Kläranlage bildeten wie immer den Abschluss der Hörerlebnisse.
Beim abschließenden traditionellen Frühstück im Vereinsraum der Naturkundlichen Vereinigung Langenhagen NVL wurden zum besseren Einprägen nochmals verschiedene Vogelstimmen von der Kassette abgespielt, das eigene Erinnerungsvermögen getestet, neue Techniken zum Verhören vorgestellt und das gemeinsame schöne Gruppenerlebnis diskutiert.