Hohe Dotierungen, Elite am Start

Andreas Bolte, zur Zeit führend in der Trainerstatistik, präsentiert Nantany im „Grossen Preis der Sparkasse Hannover“ am 16. Juni auf der Neuen Bult in Langenhagen. (Foto: Frank Sorge, galoppfoto.de)

"Renntag der Wohnungswirtschaft" am 16. Juni

Langenhagen. Bereits am Sonnabend, 16. Juni, geht es mit den Galopprennen auf der Neuen Bult weiter. Ab 13 Uhr gibt es zudem großes Entertainment für Kinder und ein lustiges Maskottchenrennen. In Kooperation mit dem Bult-Medienpartner ffn findet ein großartiges Showprogramm statt. Der Showact „Hier kommt die Maus“ präsentiert ein Maus-Musik-Püree aus den beliebtesten Liedern der über 20-Jährigen Maus-Show-Karriere. Außerdem dabei: Jeremys Jukebox, Carlotta sowie Frank und seine Freunde. Im Anschluß daran folgen Auftritte der Singer-Songwriter Prince Damien, Tim Kamrad und Vincent Malin.
Der „Große Preis der Wohnungswirtschaft“ ist ein Rennen für vierjährige und ältere Stuten , dotiert mit 25.000 Euro, in dem Prima Violetta mit Jockey Eduardo Pedroza), Panthelia mit Jockey Adrie de Vries und Sky Full Of Stars mit Jockey Marc Lerner als sichere Starterinnen auf der 2.000 -Meter -Distanz gelten. Dreijährige und ältere Stuten gehen im „Großen Preis der Sparkasse Hannover“, dotiert mit 25.000 Euro, auf 1.400 Meter Distanz auf die Reise. Für diese Prüfung hat es 15 Anmeldungen aus allen namhaften Ställen Deutschlands gegeben. Unter anderem dabei: Queen’s Harbor aus dem Rennstall Wöhler mit Eduardo Pedroza und Andreas Boltes Nantany mit Andreas Helfenbein. Andreas Bolte ist mit 22 Siegen der aktuell führende Trainer in der Statistik, gefolgt von Peter Schiergen und Andreas Wöhler mit je 20 Siegen.