Hospizverein freut sich über 700 Euro

Die beiden Chöre bekamen viel Beifall.

Eliza-Singers und Kantorei singen in der Elisabethkirche

Langenhagen. Die beiden Chöre der Elisabethgemeinde, die Eliza-Singers mit ihrer Chorleiterin Dörte Wehner und die Kantorei der Elisabethgemeinde unter der Leitung von Arne Hallmann, brachten beim Konzert zu Gunsten des Hospizvereins ein abwechslungsreiches Programm zu Gehör. „Baba yetu“, eine Vertonung des Vater unser aus Kenia, das „Kyrie“ von Thomas Gabriel und weitere Gospels wurden von den Eliza-Singers dargeboten.
Die Kantorei sang Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy, seiner Schwester Fanny Mendelssohn sowie geistliche und weltliche Lieder. Arne Hallmann ergänzte das Programm und spielte an der Orgel unter anderem eine Komposition von Georg Friedrich Händel.
Beeindruckender Höhepunkt war der gemeinsame Auftritt beider Chöre zum Abschluss des Konzertes mit Mendelssohn-Bartholdys doppelchöriger Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“ und dem Musikstück „Evening Rise“ nach indianischer Tradition, das die Besucher, aber auch die Sänger und Sängerinnen sehr berührte und bei vielen Gänsehaut verursachte.
Die Besucher waren sehr angetan von einem gut vorbereiteten Konzert, das eine schöne musikalische Mischung bot und spendeten großzügig für den Hospizverein Langenhagen, der sich schließlich über 700 Euro für seine weitere Arbeit freute.