Idee macht Schule

Ihre Empfehlung zur Bewegungsaktion geben (von links): Matthias Battefeld, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Hannoversche Volksbank, Ulf Meldau vom Regionssportbund, Rita Girschikofsky vom Stadtsportbund, Thorge Postrach, der die Organisation für die Sport-Region übernimmt und Ulrich Drewitz von der Verkehrswacht.

Aktion zum Verzicht auf Eltern-Taxi

Langenhagen. Eine einfache Idee macht Schule: Im letzten Jahr hat die Sport-Region-Hannover (Stadtsportbund und Regionssportbund) eine Aktion gestartet, die Kinder motivieren sollte, zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zur Schule, zum Kindergarten oder zur Kita zu kommen. Der Erfolg war grandios: 17 Sportvereine sowie mehr als 40 Kindergärten und Kitas machten mit. Rund 7.000 Kinder bekamen den Bewegungs-Pass und sammelten Unterschriften. Jetzt geht der Bewegungs-Pass in die zweite Runde. Matthias Battefeld, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Hannoversche Volksbank, die finanziell unterstützt, sagt: „Wir sind von der Aktion begeistert, da sie zum einen die Verkehrssituation durch weniger Eltern-Taxis entschärft, zum anderen aber auch zur Bewegung an der frischen Luft animiert. Gleichzeitig lernen die Kinder frühzeitig richtiges Verhalten im Straßenverkehr." Mit der Sport-Region-Hannover sowie der Verkehrswacht sind entscheidende Partner dabei.
So funktioniert der Bewegungs-Pass: Für jeden Tag, den das Kind zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zur Schule, Kindergarten oder Kita kommt, unterschreiben die Eltern im Bewegungs-Pass. Bei 20 Unterschriften gibt es eine Überraschung. Zudem können weitere Stempel für Schwimm- oder Sportabzeichen sowie Vereinsaktionen gesammelt werden. Bei mindestens zwei Stempeln geht der Bewegungs-Pass in die Verlosung mit tollen Preisen.
Den Startschuss zur zweiten Auflage des Bewegungs-Passes gaben neben Matthias Battefeld die Präsidentin des Stadtsportbundes, Rita Girschikofsky, der stellvertretende Vorsitzende des Regionssportbundes Ulf Meldau und Ulrich Drewitz, stellvertretender Geschäftsführer der Verkehrswacht Hannover-Stadt.
Alle Sportvereine, Grundschulen, Kindergärten und Kitas, die mitmachen wollen, können sich bis spätenstens 28. Februar bei Thorge Postrach von der Sportregion, E-Mail postrach@rsbhannover.de, anmelden.