Im Land der Elche

Die Kultcombo – hier bei ihrem Aufenthalt in Malmö – hat in diesem Jahr noch viel vor.

Partyband der "Bayern Stürmer" gab Gastspiel in Schweden

Langenhagen. „Da steht ja ein Elch an der Straße...!“ - das war ein ganz besonderes Erlebnis für die "Bayern Stürmer". Die bekannte Partyband aus Langenhagen bestritt in den ersten beiden Augustwochen eine außergewöhnliche Gastspielreise durch Schweden. Nachdem zunächst noch im dänischen Kopenhagen übernachtet wurde, startete die Tournee mit vier Auftritten in Malmö. Nach einem zweitägigen Zwischenstopp in Göteborg folgten erneut vier Auftritte in Karlstad direkt am malerischen Vänern-See. Etwas weiter nördlich konnten die engagierten Musiker dann die gewaltigen Huftiere in wunderschöner Umgebung direkt am Straßenrand bewundern.
Die niedersächsischen Vollblutmusiker waren bereits im letzten Jahr für denselben Veranstalter im schottischen Glasgow im Auftrag der guten Laune unterwegs, um auch die schottischen Oktoberfestbesucher mit typischer Oktoberfest- und Partymusik zu unterhalten. Der Erfolg der Bayern Stürmer war so groß, dass ein längerfristiges Engagement eingegangen wurde. Mit mehreren großen Partyzelten zieht die Oktoberfest-Crew samt Catering von Anfang August bis Ende Oktober durch das nördliche Europa und bietet neben Haxe und Sauerkraut ausgelassene Bierzeltstimmung. So liebte es das schwedische Publikum beispielsweise, deutsche Partysongs wie „Aloha-he“ oder das „Fliegerlied“ im Vorfeld erklärt zu bekommen, um dann ausgelassen und mit Volldampf die Mitmach-Titel feiern zu können. Natürlich durfte auch der „Ententanz“, international nur als „Chickendance“ bekannt, nicht fehlen. Der in Deutschland schon fast vergessene Song löst im Ausland immer wieder Begeisterungsstürme aus. „Das erinnert uns an unsere Gastspiele in Oklahoma in den vergangenen Jahren. Auch da war dieser Titel immer wieder ein muss“, weiß Julian Pfarr, Klarinettist der Kultcombo, zu berichten.
In den nächsten Wochen geht es für die Bayern Stürmer in Deutschland wieder hoch her, bevor die Musiker nach einem mehrwöchigen Großauftrag am Frankfurter Flughafen ein ganz besonderes Highlight erwartet:
Bereits drei Gastspiele absolvierten die Musiker auf den Schiffen der AIDA-Flotte. Dieses Mal unterhalten sie die Gäste auf einer Transitreise, die von Mallorca aus quer durchs Mittelmeer, dem Suezkanal, dem Roten Meer bis zum Sultanat Oman im Südosten der Arabischen Halbinsel führt. Von da aus geht es entlang der Indischen Westküste über Sri Lanka in entfernte Länder wie Malaysia, Singapur, Vietnam und Thailand.
Kai Philipps, Kopf der Band und musikalischer Leiter des Blasorchesters der Stadt Langenhagen: „Mit dieser Reise geht ein Kindheitstraum von mir in Erfüllung. Ich habe schon viele Gastspielreisen hinter mir, aber das ist etwas ganz besonderes. Ich bin sehr gespannt auf all die Eindrücke, die wir da sammeln werden.“
Wer mit aktuellen Videos und Bildern über die Aktivitäten der Bayern Stürmer auf dem Laufenden bleiben möchte, findet stets aktuelle Infos auf der Facebook-Präsenz der Band.