Im Rauch gefangen

Langenhagen. Donnerstagmorgen, um 8.21 Uhr, wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort "Brand in Schule" zur Angerstraße alarmiert. Tatsächlich stellten die Einsatzkräfte eine verqualmte Toilette im Container fest. Es brannte im Vorraum, ein 13-jähriges Mädchen saß im Toilettenbereich fest. Einsatzleiter Marcel Hofmann traf als Erster mit dem Einsatzleitwagen an der Einsatzstelle ein. Er rettete das Mädchen sofort aus der misslichen Lage. Sie wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Als Ursache für den Rauch stellte sich im weiteren Verlauf eine brennende Toilettenpapierrolle heraus, welche von einem Trupp unter Atemschutz unter dem Wasserhahn gelöscht wurde. Nach der Belüftung des Bereiches konnten alle 16 Einsatzkräfte nach knapp einer Stunde wieder einrücken. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.