Im Sommer täglich geöffnet

Die kleine Nele Marie gehörte zu den ersten Kiosk-Kunden in diesem Jahr am Spielplatz, In den Heestern. (Foto: G. Gosewisch)

Kiosk-Betrieb im Stadtpark läuft wieder

Langenhagen (gg). Nun ist wieder richtig was los am Spielplatz In den Heestern, zwischen Kirchplatz und Stadtparkallee. Mit dem sonnigen Wetter steigt die Zahl der Stadtpark-Nutzer auffallend. Da passte die Kiosk-Eröffnung am vergangenen Freitag zum Bedarf. Eis, Getränke oder Süßigkeiten gehören zum Sortiment. Verkauft wird alles, außer Tabak und Alkohol. Mit finanzieller Unterstützung aus der Langenhagener Stadtkasse betreibt der Verein „beta 89“ den Kiosk, der in den Sommermonaten täglich zwischen 14 und 18 Uhr geöffnet sein wird. Zudem wird dort der Schlüssel für den Spiele-Raum und die Toiletten herausgegeben. „Nur bei außerordentlich schlechtem Wetter kann einmal frühzeitig geschlossen sein“, erklärt Stefanie Hehle, Projektleiterin bei „beta 89“. Sie freut sich, dass die Maßnahme beta-TaB wie in den Vorjahren umgesetzt wird, möglich durch eine finanzielle Förderung durch die Region. „Menschen, die eine psychische Beeinträchtigung überwunden haben, wird geholfen. Hier gibt es eine Chance auf Betätigung“, erklärt Stefanie Hehle zum Kiosk. Die beta-TaB-Verkäufer erhalten keinen Lohn, sondern eine Motivationszuwendung in Höhe von vier Euro pro Stunde. „Ziel ist die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt“, erklärt die Projektleiterin. Die fünf Verkäufer, die jetzt im Kiosk In den Heestern Dienst schieben, kennen den Betrieb schon aus dem vergangenen Jahr. Sie haben ein wachsames Auge auf die Anlage. Falls etwas nicht in Ordnung ist, wird die Stadtverwaltung benachrichtig. Stefanie Hehle lobt: "Jegliche Schäden werden sofort behoben. So sieht hier immer alles tiptop aus."
Zur Feier der Kiosk-Eröffnung fuhr das MAJA-Mobil (Mobile aufsuchende Jugendarbeit, städtisch gefördert) vor. MAJA-Mitarbeiter Alexander Pischel bot für die Bahn einige Tretfahrzeuge an.