Immer dichter und schneller

CDU setzt bei Bombenräumungen auf neue Medien

Langenhagen (ok). Das Informationsnetz in Sachen Bombenräumung soll nach dem Willen der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Langenhagen dichter und schneller werden. Die so genannten neuen Medien spielen dabei eine große Rolle; ein umfangreicher, freiwilliger Verteiler auf E-Mail- und SMS-Basis soll "ohne großen Aufwand" aufgebaut werden, könnte zum Beispiel bei einer "Spontan-Bombenentschärfung" optimal eingesetzt werden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich nach Auffassung der CDU-Fraktion Langenhagen registrieren lassen. Außerdem sind die Christdemokraten nach einer Podiumsdiskussion im Oktober in einem Arbeitskreis zu dem Ergebnis gekommen, dass die betroffenen Einwohnerinnen und Einwohner in zwei Stufen alarmiert und informiert werden sollen. In der ersten Stufe soll laut Sitzungsdrucksache "sehr frühzeitig" informiert werden, um den Bürgerinnen und Bürgern überhaupt die Planung des Tages zu ermöglichen. In einer späteren zweiten Information sollen dann umso konkretere Daten enthalten sein, die zum Zeitpunkt der ersten Information noch gar nicht bekannt sind oder festliegen.