„Immer wieder MOEVA“ gedeiht

Szene aus dem aktuellen Stück „Immer wieder Moeva“. (Foto: Foto: Provinzbühne Schwarmstedt)
Schwarmstedt. „Immer wieder MOEVA" (sprich Mufa) lautet der Titel des Theaterstückes, welches die PROvinzBÜHNE Schwarmstedt zurzeit einprobt. Unter der Regie von Peter Tenge laufen die Proben für die sieben DarstellerInnen zurzeit auf Hochtouren. Am 12. Februar um 19.30 Uhr findet die Premiere wie gewohnt im Uhle-Hof in Schwarmstedt statt.
„Immer wieder MOEVA“ ist ein zeitgenössisches Stück und handelt von der Künstlerin Nikki van Dyke, die in einer Kleinstadt in den Niederlanden in ihrem kleinen Atelier auf den großen Erfolg hofft. Doch leider verkaufen sich ihre Bilder nicht wie gewünscht. Nikki hat Mietschulden und es droht ihr die Kündigung. Kurz bevor die Sekretärin des Vermieters das Geld eintreiben will, erscheint MOEVA, eine geheimnisvolle Person, die mit ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten Nikki von ihren Schulden befreit. Doch nun beginnen die Verwicklungen, denn die „Nebenwirkungen“ von MOEVAS Fähigkeiten stürzen nicht nur Nikkis Leben in ein heilloses Chaos. 
Nummerierte Platzkarten für diese turbulente Komödie gibt es zum Preis von acht, zehn oder zwölf Euro ab 23. Januar bei der Buchhandlung Gramann in Schwarmstedt. Weitere Aufführungen finden statt am Sonnabend, 13. Februar, Sonntag, 14. Februar, sowie Freitag, 19. Februar, Sonnabend, 20. Februar, Sonntag, 21. Februar, Freitag, 26. Februar und Sonnabend, 27. Februar. Anfangszeit um  ist um 19.30 Uhr, sonntags um 18 Uhr. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.provinzbuehne-schwarmstedt.de.